Yuneec H 520 Absturz nach 10 Sekunden Flugzeit, Schaden 3499,-€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yuneec H 520 Absturz nach 10 Sekunden Flugzeit, Schaden 3499,-€

      Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte Euch um Rat bitten.
      Ich habe mir Heute einen Yuneec H 520 mit CGO-ET Wärmebildkamera gekauft.
      Mein Sohn der sich viel mit Informatik beschäftigt, hatte ich eingeladen die Drohne mit mir zusammen Flugbereit zu machen.
      Nachdem wir dann ca. 3 Stunden die aktuelle Software für Kamera, Drohne und Steuerung installiert haben uns ausgiebig mit der Anleitung beschäftigt und die Akkus aufgeladen haben sollte es dann zum Jungfernflug losgehen.
      Wir also in den Garten - umzu gut 5 Hektar Land mit Wintergerste und keine Hindernisse.
      Die Steuerung hochgefahren, danach die Drohne hochgefahren, gewartet bis die beiden sich verbunden hatten dann noch die Drohne kaliebriert und vorsichtig 2 Meter abgehoben und erstmal wieder gelandet.
      Soweit so gut, hat ja auch einen stabilen Eindruck gemacht.
      Dann sollte es aber etwas weiter hinauf und hinaus gehen, ich habe die Drohne dann auf ca. 8 Meter in die Höhe gebracht und bin dann vorsichtig auf das Feld geflogen wo dann nach ca. 20 Meter Entfernung sich schlagartig die Motoren ausgeschaltet haben und das Teil aufgrund der Erdanziehungskraft auch schlagartig zu Boden gegangen ist.
      In Folge dessen hat sich der Tragarm von der 2000,-€ Kamera in das Gehäuse Dieser gebohrt, 3 Tragarme von der Drohne lassen sich nicht mehr einrasten und ein Arm vom Fahrgestell lässt sich nicht mehr Arretieren.
      So wie es aussieht = Wirtschaftlicher TOTALSCHADEN.
      Meine Fragen an Euch jetzt :
      Ist Jemanden etwas ähnliches passiert ?
      Darf es sein das die Drohne abhebt ohne Fehlermeldung losfliegt und sich dann einfach abschaltet ???
      Meint ihr das ich Hoffnung auf kostenlosen Ersatz haben kann ?
      Ach ja, nachdem das Teil im Feld lag kam noch die Fehlermeldung Connecting lost oder ähnlich.
      Bitte um reichlich Hinweise, Meinungen oder Ratschläge.
      Gruß vom schwer enttäuschten
      Carsten ?(
    • Hallo Carsten und <3 willsh:-) bei uns in der Truppe!!

      Zunächst mein Mitgefühl für das Erlebte schnelle Ende deines H520. ;( nfass3

      Daß der H520 alle Motoren abstellt direkt nach dem Start im Fluge ist wohl ein Fehler des H520 (oder Accu oder Sender etc...)
      Auch hier gibt es schon ein paar ähnlich gelagerte Fälle im Netz und auch den ein oder anderen User bei uns der hier mehr zu sagen kann aus eigener Erfahrung.
      Was ich nur raten kann:
      -Log-Daten des Senders für Dich SICHERN (als Beweismittel) ...hierzu gibt es ein paar Videos bei Youtube wie das geht.
      -Komplettes Systen DANACH mit genauer Fehlerbeschreibung nach Yuneec in Kaltenkrichen senden und kostenlosen Austausch des Kopter fordern.

      Du hast innerhalb der ersten 6 Monate nach Kauf alle Verbraucherrechte auf Deiner Seite, und Yuneec die Beweispflicht, daß es möglicherweise am Piloten gelegen hat um einen Crash/Fehler nicht kostenlos zu beheben zu wollen.
      Also mach Dir da keine Sorgen, und oft hat Yuneec schnell und unkompliziert auch solche Fälle einfach geklärt und neue Kopter versendet.
      Selbst Reparaturen oder "Forschungen" vorzunehmen bringen hier rein gar nix und verbrauchen nur Zeit und Nerven.
      Falls Du bei einem evtl Rechtstreit Hilfe benötigst kann ich Dir gerne mein umfangreiches Archiv (insgesamt etwa 150GB Daten!) bzgl Fehlermeldungen/Unfälle und Crash etc aus der ganzen Welt zur Verfügung stellen.

      Natürlich hoffe ich das es nicht soweit kommt, aber ich kenne da auch anderes...leider. :huh:
      Also erstmal nicht das "Schlimmste" annehmen, sondern wie beschrieben vorgehen und dann alles nach Yuneec senden mit entsprechender Forderung des kostenlosen Austauschs.
      Hast Du evtl Filmaterial vom Crash? Fotos des H520 ?

      Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der Reklamation, hier im Forum darf übrigens über ALLES offen gesprochen werden da wir sämtliche Fanboy-Extremisten (egal welchen Herstllers!) welche sich daneben benemen hier nicht dulden.
      Letztendlich geht es um unser Geld, unser Hobby und um die Sicherheit rund um die Kopter-Fliegerei. Und da sind reine Lobby-Extremisten und Werbung von div. Mitarbeitern versch. Hersteller nicht förderlich.

      Viele Grüße und trotzdem ein wenig Spaß hier natürlich... :) wink1;.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hinweis in eigener Sache:
      Bin mal gespannt wie lange es dauert bis einer der größten Fanboys (oder mehrere) Dir Eigenverschulden versuchen einzureden. X(
      Schon beim ersten Beitrag ist zu sehen (im Nachbarforum), daß Deine Beschreibung nicht richtig gelesen wird.
      Insofern laß Dich nicht aus der Ruhe bringen, diese Praktiken sind lange bekannt.
      Auch Logdaten von irgendwelchen "Experten" auslesen zu lassen bringt Dir rein gar nix, weil im Endeffekt NUR Yuneec über Verlauf des Crash und dessen Bearbeitung entscheiden wird und kann.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo Carsten,

      üble Sache. Mach dir keine großen Gedanken über die Abwicklung. So kurz nach dem Kauf dürfte es keine Probleme geben.
      Wie oben schon geschrieben solltest du unbedingt die Logs sichern UND mach dir bitte zusammen mit Deinem Sohnemann Notizen oder ein Gedächtnisprotokoll solange die Erinnerung noch frisch sind. Nur für den Fall der Fälle ;)

      Gruß
      Uli
    • Hallo Uli, also schlecht geschlafen habe ich alle male.
      Welche Speicher muss denn jetzt ausgelesen bzw. welche Datein kopiert werden ?
      Drohne, Steuerung ?
      Ich bin da fast totaler Laie, kann zwar Fotos speichern, Angebote erstellen und mal was in einen anderen Ordner ablegen, aber ich wüsste jetzt nicht wo ich ansetzen sollte.
      Gruß
      Carsten
    • Moin Carsten,

      schau mal Seite 49 in der Bedienungsanleitung des H520 (version 1.19)
      Hier nochmal zum Download:
      download.yuneec.com/H520/autopilot.yuneec

      (URL Kopieren und im Browser einfügen)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • So ist perfekt Carsten ! :thumbup:
      Wünsche Dir viel Erfolg...aber das wird wohl alles gut klappen. :) (sollte zumindest so sein)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Landei schrieb:

      MST schrieb:

      daß Deine Beschreibung nicht richtig gelesen wird.
      es wurde dort schon darauf hingewiesen
      Jepp, nachdem der schon der zweite User schon mehr an der Überschrift zu mecken hat (weil wieder nicht Beitrag richtig gelesen wal ) als am Problem selbst :thumbdown:
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Guten Morgen Carsten,

      habe gerade deinen Beitrag gelesen und fühle irgendwie mit dir. 3499 EUR zu versenken und das auch noch innerhalb von 10 Sekunden ist schon eine harte Nummer.
      Ich vermute mal, dass du laut deiner Ausführungen alles richtig gemacht hast. Den weiteren Weg mit/nach Yuneec wurde dir ja jetzt schon beschrieben und wenn du die Logdateien ausgelesen und gesichert hast kannst du selber viel mehr nicht mehr machen. Vielleicht stellst du die Daten hier und auch im RC-Forum zur Verfügung dann kann mal geschaut werden ob es etwas zu sichten gibt. Es geht dabei sicher nicht um eine Schuldzuweisung sondern um eine Sichtung der Daten. Im Nachbarforum gibt es u.A. Helmut Elsner der ein tolles Tool entwickelt hat um die Daten auszuwerten und wenn sich einer auskennt und eine klaren Aussage treffen kann dann sicher er, wobei die letzte Entscheidung sicher bei Yuneec liegt. Ich kenne jetzt die Aufzeichnungen der CGO-ET nicht, wenn es aber ähnlich aufgebaut ist wie die CGO3 wirst du keine Aufzeichnungen sehen weil der Datensatz nicht durch den Befehl STOPP geschlossen wurde. Dies kann nachträglich noch gemacht werden, benötigt allerdings eine funktionierende CGO-ET und ST16.

      Ich kann dir aus eigener Erfahrung mit Yuneec Kaltenkirchen nur sagen:
      - Den Sachverhalt klar in einem Begleitschreiben schildern.
      - Nichts beschönigen
      - Nichts verschweigen
      - Nichts vermuten

      und dann einfach einmal abwarten was passiert. Ich vermute allerdings, dass du keine Probleme haben wirst die Dinge kostenneutral ersetzt zu bekommen.
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd Q ()