Und das auch noch aus Steuer- bzw. steuerlich begünstigten Spendengeldern:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • micha0001 schrieb:

      dass alle Modellflugzeugpiloten verkappte Terroristen sind
      Dazu mein Standardspruch, "was ich selber denk und tu trau ich jedem andern zu, vielen dank für den tiefen einblick in deine kranke psyche"

      "Das Unternehmen kündigte eine Anzeige an, denn der Überflug von Atomkraftwerken ist wie in Deutschland auch in Frankreich untersagt."

      Ebend, deswegen sind Atomkraftwerke ja so sicher, die explodieren nur alle 10 Jahre mal eines. Ohne Greenpeace, einfach von alleine.


      Passt wieder sehr schön in den allgemeinen Tenor, Drohnen sind böse.
      Demnächst wird man gesteinigt weil man irgendwo fliegt, "der wollte mein Haus sprengen"
      Teile und herrsche, wieder mal erfolgreich einige Bevölkerungsgruppen aufgeteilt.
      Grüße vom Lande
    • micha0001 schrieb:

      Zum Kotzen! nfass3

      Und einige Kommentare unter dem Artikel lassen auch vermuten, dass alle Modellflugzeugpiloten verkappte Terroristen sind. dep:-
      Naja, bei Heise kann man auch nichts anderes erwarten. Sind vielleicht sogar die Lohntrolle am Werk, die bei den für Heise inzwischen typischen Anti-"Drohnen"-Hetzartikeln jegliche kritische Äußerung im Forum niederbügeln.
      Rechtschreibfehler sind künstlerische Freiheiten des Autors ,gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.Und Derjenige der meine Rechtschreibfehler findet,hat auch meinen Text gelesen !!!
    • Landei schrieb:

      Ebend, deswegen sind Atomkraftwerke ja so sicher, die explodieren nur alle 10 Jahre mal eines. Ohne Greenpeace, einfach von alleine.
      Also nicht falsch verstehen, von Atomkfraft nach bisheriger Technik, also mit Spaltungsenergie betriebene Wasserkocher, halte ich auch wenig bis gar nichts.
      Und bei nuklearen Alternativen ala Fusion sieht es mir immer weniger danach aus, als ob das rechtzeitig reif wird für den Energie-"Massenmarkt", um da auch nur die Spur einer Chance gegen Sonne/Wind/Wasserkraft/Geothermie/etc. zu haben. Allenfalls für Nischenanwendungen, von denen es aber im zivilen Bereich auch eher nichts gibt. OK, vielleicht(!) irgendwann mal als Raumschiffsantrieb.

      Ändert aber alles nichts daran, daß alberne Draufrumkletter- und Bedroh(n)ungsaktionen die gesellschaftliche Auseinandersetzung um Sinn und Unsinn der Atomtechnologie garantiert NICHT weiterbringen. Und in Fällen wie dem eingangs erwähnten auch noch "Kollateralschäden" nach sich ziehen.
      Rechtschreibfehler sind künstlerische Freiheiten des Autors ,gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.Und Derjenige der meine Rechtschreibfehler findet,hat auch meinen Text gelesen !!!
    • Nichtraucher schrieb:



      Ändert aber alles nichts daran, daß alberne Draufrumkletter- und Bedroh(n)ungsaktionen die gesellschaftliche Auseinandersetzung um Sinn und Unsinn der Atomtechnologie garantiert NICHT weiterbringen. Und in Fällen wie dem eingangs erwähnten auch noch "Kollateralschäden" nach sich ziehen.
      Es geht nicht um Sinn oder Unsinn, sondern, wie bei vielen Hackern auch, anzuzeigen wie verletzlich eine Sache ist.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas