Von Drohnen und Vögeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nichtraucher schrieb:



      Hühnchen schockt Briten
      Die FAA-Experten nahmen den Test unter die Lupe und hatten am Ende einen wertvollen Tipp parat: Die Kollegen von der Insel sollten es bei der nächsten Kanonade mit einem aufgetauten Huhn versuchen.

      lah3
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Also ich pers. halte den Test für authentisch und durchaus möglich.
      Aus meiner Erfahrung mt Flugzeugbau und verwendeten Materialien ist so ein Schaden zu verursachen eigentlich kein Problem.

      Es kommt halt auf´s Flugzeug an.
      Der "Typische" Airliner-Flügel ist das im Test sicherlich nicht, bedenkt aber das Flugzeuge auch Leitwerke haben, die dann man schon teils erheblich empfindlicher sind als Nasenkannten von Hauptflügeln.
      Was passiert bei mordernen Composit-Flügeln? Könnte mir vorstellen das die ordentlich aufplatzen.
      Wie gesagt, komtt ganz erheblich auf den Flugzeugtyp an. Bedenkt aber, das es egal ist ob Airliner oder Kleinflugzeug, bei Luftfahrzeugen sind immer Menschenleben erheblich gefährdet!!

      Stellt Euch immer vor IHR sitzt in einem kleinen Flugzeug, so mit gemütlichen 200-500kmH unterwegs, und es knallt Euch eine Drohne ins Cockpit, Triebwerk, Flügel.....
      Würdet Ihr das "lustig" finden??
      OK, die Wahrscheinlichkeit eines Treffers ist relativ gering, aber nur solange sich mind 90% der Drohnenpiloten genau an die Regeln halten.
      Kippt hier das Verhältniss, steigt auch erheblich die Wahrscheinlichkeit einen (oder mehrer) Menschn zu töten.
      Das muß man klar sagen. Bedenkt auch das auch schon ein kleines Flugzeug was ohne Kontrolle vom Himmel fällt am Boden ettliche Menschen verletzten/Töten kann!

      Insofern halte ich pers. das Geschreibsel von DJI für großes mimimi und absolten Blödsinn.
      Auch sehe ich mal kein Thema in "Reichweitentests" ;) , solange diese Horizontal geflogen werden, und nicht Vertikal!


      Nur mal so als Info:
      Hier das Loch im RCC-Panel was ein 1 kg großes Schaumstoff-Teil (!) bei 800kmH Speed anrichtet. Und das noch schräg, und nicht im Frontalzusammenstoß
      Nehmen wir mal eine Drohne mit 1,3-1,9 kg und einem Frontalcrash (also auch konzentriertere Aufschlagfläche) würde sicherlich so ein schaden auch schon bei 300-500kmH entsehen können.
      Gerade bei modernen Composit gebauten Flugzeugen.
      Bild: STS-107 Unfall
      800px-Impact-test.jpg
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Die Nasenkästen (leading edges) sind bei den Airliners (z.B. Airbus) keine tragenden Teile. Auch an den Stabilizer sind es aufgesetzte "Kästen", oftmals mit Inox-Blech (Anti-Erosion) geschützte Vorderkanten.
      Tragend an der Tragfläche ist der Flügelkasten, der mit der Centerbox im Rumpf eine Einheit bildet.

      Tragfluegel.jpg.jpg.2331020.jpg
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • schon klar, doch die aerodynamischen Eingenschaften des Flügels werden durch so ein Loch sicher nicht besser.

      In der Zivilluftfahrt wird sowas zum Glück mit erheblichen Sicherheitsreserven ausgelegt, in einem üblichen Passagierflieger merkt man von einem derartigen Schaden sicher nicht viel außer vielleicht einem minimal lauteren Geräuschpegel, wenn überhaupt.

      Bei Militärflugzeugen ist diese Reserve bisweilen schon deutlich geringer, und für eine eh schon aus Gewichtsgründen "spitz auf Knopf genähte" und unter Extrembedingungen fliegende Raumfähre war es halt fatal.
      Rechtschreibfehler sind künstlerische Freiheiten des Autors ,gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.Und Derjenige der meine Rechtschreibfehler findet,hat auch meinen Text gelesen !!!
    • Nichtraucher schrieb:

      Bei Militärflugzeugen ist diese Reserve bisweilen schon deutlich geringer, und für eine eh schon aus Gewichtsgründen "spitz auf Knopf genähte" und unter Extrembedingungen fliegende Raumfähre war es halt fatal.
      Auch sehr unterschiedlich, bei vielen ist die leading edge eine "Vollkante". Beim Starfighter sogar extrem zugeschliffen, sie ist so "scharf" wie ein Frühstücks/Buttermesser. Und wer damit Bekanntschaft schließt wird zweigeteilt.

      Starfighter.jpg


      Hier noch eine Sammlung Bilder mit "Begegnung der dritten Art" (bird-strike)

      google.de/search?q=cfk+im+flug…Bs&biw=1280&bih=917&dpr=1
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von n.-perry ()

    • Oje.....DJI stellt sich aber auch an wegen sowas....... wal

      Ob das Loch nun so, oder eeetwas kleiner ausfällt spielt doch fast keine Rolle.
      Die Drohnen haben nix in Höhen zu suchen wo Luftfahrzeuge (Manntragend) sich aufhalten und gut ist. no:-)
      Ich würde gern mal sehen wenn ein 4-6m RC-Segler auf eine Mooney trifft........ oder ein H520, oder oder oder ........

      Das ist echt müßig sich über so einen Scheiß aufregen zu wollen, ob nun mit 170 oder 240kt Speed der Crash gemacht wurde.
      Gefährliche Schäden bei kann es immer geben, allerdings nicht nur von Drohnen.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • EOS schrieb:

      Die Drohnen haben nix in Höhen zu suchen wo Luftfahrzeuge (Manntragend) sich aufhalten und gut ist.
      Das sag mal all den Idioten die mit nem Motorschirm stundenlang über Siedlungen und Naturschutzgebiete kreisen.
      Viele fliegen so tief, hätte ich nen Knüppel griffbereit könnte ich ihnen den Arsch versohlen.
      Ich darf nicht über Naturschutzgebieten, zu laut.
      Ich darf nur bedingt über Siedlungen, zu gefährlich.
      Flieg ich 100m kommt mir so einer definitiv in die Queere, ich muß ausweichen, dabei hat ER dort nix zu suchen.
      Grüße vom Lande
    • Motorschirm? Vor ein paar Jahren hatten wir hier 'nen "Ultraleicht"-Irren, der ist in 50m Höhe und weniger (bei Baumwipfelhöhen von z.T. schon ~30 Metern alleine hier auf dem Grundstück, auf Nachbargrundstücken bis über 45m!) x-mal kreuz&quer übers Kaff geflogen, soll etwas außerhalb angeblich (hab´ das selber nicht mitbekommen, nur das Rumgeheize hier überm Viertel) sogar einen Baukran unterflogen haben und zwar zwischen Mast und Laufkatze, und konnte noch unerkannt abhauen.
      Rechtschreibfehler sind künstlerische Freiheiten des Autors ,gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.Und Derjenige der meine Rechtschreibfehler findet,hat auch meinen Text gelesen !!!