Gedanken zum Zählertausch für meine Wohnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gedanken zum Zählertausch für meine Wohnung

      Hallo,

      ich hoffe, hier gibt es Leute mit Ahnung vom Stromanbieterverhalten beim Zählertausch.
      Gestern bekam ich einen rückdatierten Brief vom Stromversorger, in dem ein Zählertausch auf digital angekündigt wird, ein netter Link: swrng.de/netzgesellschaft/messstellenbetrieb.html
      Da werde ich auch nicht schlauer, aber etwas unsicher - wollen die mir neue Kosten generieren, muss ich das machen lassen und wozu?

      Ich versuche mal den Brief hier anzuhängen, weil da auch etwas von "Anpassungen der Preise" steht.

      Xerox_Scan.pdf

      Vielleicht kann mir da etwas Licht ins Dunkel gebracht werden.


      Gruß Max
    • Da gab es schon Horrorszenarien von gläsernen Kunden bis Schwachstelle für Hacker.
      In dem Link, den ich dir angehängt habe steht, dass es nicht vor 2020 Pflicht sein wird.

      rp-online.de/wirtschaft/intell…und-unsicher_aid-21489675
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Hallo Max,
      die Umstellung auf neue digitale Zähler wurde schon vor einiger Zeit durchgewunken, leider fast unbemerkt von der Öffentlichkeit.
      Verkauft wird diese Mogelpackung durch einen Mehrwert für den Endkunden. Dieser Mehrwert ist allerdings wohl nur ein Vorwand.
      Der gläserne Endkunde ist mit den neuen Zählern möglich und mit Sicherheit auch noch einiges mehr.

      Abhängig vom Jahresverbrauch bekommt man eine mehr oder weniger intelligente Zähleinrichtung.
      Wenn ich das mal weiterspinne sind zukünftig selbst Abschaltungen aus der Ferne möglich. Wenn dann die alternativen Energien zeitweise nicht reichen, gehen in den Privathaushalten stundenweise die Lichter aus.

      Wehren kann sich der Endkunde weder gegen die neue Zählergeneration noch gegen die erhöhten monatlichen Zählerkosten.

      Hier mal ein Link zur Verbraucherzentrale: verbraucherzentrale.de/wissen/…stromzaehler-kommen-13275
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Hallo,

      schon mal danke für die Links und Antworten.

      Da muss man ja fast denken, dass die Rückdatierung mit Plan war. Widerspruchsrecht habe ich allem Anschein nach nicht, aber wer weiß, welche Fristen und Möglichkeiten sonst noch bestehen würden.

      Ich werde morgen mal bei den Leuten anrufen und fragen, was an Kosten entstehen wird. Einen Mehrwert sehe ich für mich nicht, da ich keine zeitabhängigen Strompreise habe.

      Mal am Rande; wie geht das mit der DSGVO konform?


      Gruß Max
    • Wo irgend möglich Solarpanels (zumindest ein kleines) am besten gleich mit Speicher aufs Dach oder wenigstens ein auf den Balkon.

      OHNE Einspeisung ins Versorgernetz, sondern soviel davon selbst nutzen wie nur irgend möglich. Notfalls via Heizstab für den Boiler.
      Versorgerstrom nur noch zur Spitzenlastabdeckung oder Überbrückung.

      Und einen Generator im Keller bereitstehen zu haben kann zumindest nicht schaden.
      Rechtschreibfehler sind künstlerische Freiheiten des Autors ,gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.Und Derjenige der meine Rechtschreibfehler findet,hat auch meinen Text gelesen !!!
    • MaxHRO schrieb:

      muss ich das machen lassen und wozu?
      "
      Die Bundesregierung verspricht sich von der Umsetzung dieser
      gesetzlichen Regelung eine Optimierung des Verbrauchsverhaltens sowie
      eine bessere Auslastung und Steuerung der Netze.
      "
      Da es ein Gesetz ist, ja.

      MaxHRO schrieb:

      Widerspruchsrecht habe ich allem Anschein nach nicht
      Gegen ein Gesetz ?? Da ist der Trick mit dem Datum unerheblich.


      Ich verspreche mir ja auch immer eine 20jährige nackte Brasilianerin.........
      Grüße vom Lande
    • Landei schrieb:

      Ich verspreche mir ja auch immer eine 20jährige nackte Brasilianerin.........
      Wohl dem der noch an (die eigenen) Versprechen glaubt lach212

      Wie bereits geschrieben: Machen kann man dagegen nix außer die Zeche zahlen
      aber auch das ist ja nun nicht wirklich neu iduLa*

      * in diesem unserem Land = Ausspruch eines bekannten Deutschen Politikers
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Landei schrieb:

      Ich verspreche mir ja auch immer eine 20jährige nackte Brasilianerin...
      Das Versprechen ist ja nun nicht unerfüllbar. Da es aber optional ist (um mal beim Zählergedöns zu bleiben), sind allerdings die Preise etwas höher. Obwohl ich mir da regionale Unterschiede vorstellen kann. [hier bitte die passenden Smilies hindenken]


      Der Link zur Verbraucherzentrale, den Bernd gepostet hatte, ist schon gut aufklärend. Daher weiß ich nun, wer der Messstellenbetreiber ist und wie die Bezeichnungen für die Zähler einzuordnen sind.


      Gruß Max