ND Filter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Im Moment brennt ja abends quasi der Himmel und somit stellt sich mir die Frage:
      Sonnenuntergang filmen mit ND Filter, ohne ND Filter?
      Wenn mit ND Filter dann ND 4, 8, 16, 32 ....?

      Und überhaupt: Welche händischen Einstellungen kommen in Frage?
      Schlagt mich aber beim Q500 4K ist das alles viel einfacher (bilde ich mir jedenfalls ein) ;)
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Bernd,

      wenn Du mir sagst wieviel Lumen genau bei Deinen Sonnenuntergängen in die Kameralinse treffen, könnte ich Dir sagen welche Einstellung und ob und welcher ND Filter. ;)
      SO, kann das keiner sagen...das mußt Du einfach ausporbieren.
      Beim Mavic denke ich (bei voll zu sehender Sonne, etwa 20cm über HZ (Horizont) würde ich mal eeeevtl einen ND4 und f8-11 Testen.
      Wenn Du dann die 180° Shutter Regel einhalten kannst, ist alles ok.
      Bei Fotos ist eh Wurscht, nie einen ND drauf und Rest direkt vor Ort einstellen.

      Mehr könnte ich Dir jetzt nicht dazu sagen....
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Also alles wie immer, ich hatte es schon befürchtet.
      Augen zu und durch. Ach nee, geht ja nicht wegen Sichtflug
      Na dann eben Pi mal dicken Hammer und passt. :)
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Tut mir leid....aber auch als ich die Fotogrfie gelernt habe konnte mir keiner feste Formeln für sämtliche Situationen sagen.
      Wie habe ich es am schnellsten gelernt? ..ganz einfach: Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Knipsen Foto1:-)

      Wenn Du das oft genug in versch. Lichtsituationen übst, wirst Du Grundeinstellungen sehr schnell abschätzen können.
      Aber auch dann wirst Du jedesmal IN der Situation noch Feineinstellungen vornehmen müssen. wink1;.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Ach waren wir damals dämlich, mit der Steinzeitfotografie, Zeit einstellen und am Blendenring drehen,
      oder Blende einstellen und am Zeitrad drehen, da gab es sogar so was beklopptes wie einen eingebauten Belichtungsmesser.
      Wie haben diese Urmenschen nur diese grandiosen wunderschönen Fotos hinbekommen, ohne 64bit Betriebssystem
      und denglischem Kauderwelsch.
      Grüße vom Lande
    • n.-perry schrieb:

      Nur man hatte keinen Film ohne Ende, wie es heute ist.
      Was nicht unbedingt ein Nachteil ist, wenn man sich die moderne Bilderschwemme so ansieht. Früher hat man noch überlegt, ob man das Bild macht oder nicht und man hat sich von vorn herein mehr Mühe gegeben, irgendwie.
      Jetzt sind 30 Bilder so schnell gemacht, wie man sonst für den Filmwechsel brauchte.

      Aber egal wie, ich habe niemals eines meiner Chamäleons direkt beim Schnappen seiner Beute gut aufs Bild bekommen. Nicht mit Nachdenken und nicht ohne Nachdenken. Inzwischen habe ich aber auch gar keine Reptilien mehr, dafür wäre aber die Fototechnik angemessener.... na ja, irgendwas ist ja immer.

      Zurück zum Thema, mit ND-Filter sind Filme "flüssiger", aber das Licht muss dann auch wirklich ideal sein (bzw. der Filter dazu passend gewählt)
    • MaxHRO schrieb:

      Zurück zum Thema, mit ND-Filter sind Filme "flüssiger", aber das Licht muss dann auch wirklich ideal sein (bzw. der Filter dazu passend gewählt)
      Genau das ist mein Problem bzw. meine Eingangsfrage aber es bleibt wohl wirklich nur der Weg über probieren.
      Heute wurde die Sache allerdings vertagt denn es gibt Abendbrot aber leider gab es kein Abendrot. :)
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • MaxHRO schrieb:

      dazu habe ich zwei Leitsätze:

      Versuch. macht kluch.

      Probieren geht über Studieren.


      So motiviert erleichtert man sich die Experimentierlust :)
      Getreu den gutgemeinten Sätzen von Max bin natürlich heute .....
      Rein gefühlsmäßig habe ich einen ND4 Filter genommen und natürlich auch die 180° Schnatter Regel beachtet.

      Die Videos gefallen mir schon recht gut, sie sehen ähnlich aus wie die Bilder.



      Natürlich habe ich bei den Bildern den ND Filter auf der Cam gelassen denn sonst hätte die Zeit bis Sonnenuntergang nicht gereicht.
      Aber sicher gibt es nicht nur immer wieder Abendbrot sondern ab und an auch Abendrot dann geht das weiter mit dem Probieren .....
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.