LIPOs im Winterschlaf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Gerhard,

      1 mal im Monat reicht in meinen Augen völlig aus.
      Nicht aus wissenschaftlicher Sicht, sondern aus meiner Erfahrung nach 15 Jahren mit Lipos. Hier habe ich bisher nie Probleme gehabt, auch wenn ich mal 2-3 Monate gar keine Pflege gemacht habe (gelagert mit 1/3 Ladung)
      Evtl hatte ich auch nur Glück? ..keine Ahnung, sooo tief in die Lipo-Wissenschaft gehe ich nicht.
      Michael :)
      Wenn jemand ein Problem mit mir hat kann er es behalten, ist ja schließlich seins wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • So wirklich kann ich die Aussage von Frank was den Part Ladegerät und Kopter betrifft nicht nachvollziehen.

      Die modernen Ladegeräte werden elektronisch geregelt.
      Kein Strom = keine Regelung = die jeweiligen Endbauteile machen dicht,
      somit kann kein Strom mehr fließen und keine Entladung stattfinden.
      Was stattfindet ist eine Eigenentladung der LiPos.

      Beim Q gibt es einen mechanischen Hauptschalter, der trennt die LiPos von der Elektronik,
      auch hier sollte außer der Eigenentladung nicht passieren.

      Der H hat soviel mir bekannt (ich hab keinen H) einen elektronischen Hauptschalter,
      dort könnte natürlich eine minimale Entladung stattfinden.

      Generell hat Frank allerdings Recht:
      LiPos gehören zum lagern nicht in den Q, den H oder an das Ladegerät!

      Wer ein gutes Ladegerät sein eigen nennt, ist fein raus, denn dort gibt es unter Anderem die Funktionen:
      Laden (Charge), Entladen (Discharge) und Lagerspannung (Storage)

      Nach dem fliegen bringe ich meine LiPos generell auf Lagerspannung, dass sind bei meinem 3S LiPos 11,4 Volt.
      Die Lagerspannung prüfe ich ab und an mit einem LiPo-Checker und einmal im Monat hänge ich die LiPos an
      mein Ladegerät und lasse sie mittels Storage laden.
      Hab ich übrigens gestern gemacht, hier mal die Werte:
      LiPo 1: Ladezeit 6:15; Nachgeladen 82mA; Spannung 11,4Volt
      LiPo 2: Ladezeit 6:03; Nachgeladen 76mA; Spannung 11,4Volt
      LiPo 3: Ladezeit 21:40; Nachgeladen 295mA; Spannung 11,39Volt
      LiPo 4: Ladezeit 21:55; Nachgeladen 333mA; Spannung 11,39Volt

      Die unterschiedlichen Werte zwischen LiPos 1,2 und 3,4 sind in unterschiedlichen LiPos begründet.
      LiPo 1 und 2 sind original Yuneec LiPos, 3 und 4 sind ULTRAX mit wirklichen 6300mAh

      Behelf zum Entladen:
      Eine Glühbirne (keine sogenannte Sparbirne) mit der entsprechende Voltzahl (bei mir 12Volt) zwei Drähte (bitte keine Klingeldrähte), den richtigen Stecker und einen Lötkolben.
      Selbst ungeübte sollten damit eine provisorische Entladeeinrichtung hinbekommen.
      Wer es sich nicht zutraut: Finger weg!
      Wer es sich zutraut: LiPo beim entladen nicht unbeaufsichtigt lassen
      und LiPo Spannung mit einem LiPo-Checker prüfen. LiPo nicht zu tief entladen!

      Aber an dieser Stelle ganz klar gesagt:
      Besser ist ein gutes Ladegerät

      Das alles bezieht sich übrigens in Teilen auf Kopter von Yuneec, sollte aber auch auf andere Kopter und LiPos passen
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd Q ()

    • volmi69 schrieb:

      Hallo Frank, da meine Lipos jetzt schon seid 2 Wochen vollgeladen hier liegen habe ich es versucht sie im Ladegerät mit gezogenem Stecker zu entladen.
      Klappt aber nicht.
      Immer noch volle ;( Spannung
      Hallo Lutz,

      das war als Warnung gedacht und nicht als Tipp zum entladen :D . Konnte es jetzt schon öfters bei den original Ladegerät beobachten, denke das Ladegerät wird zum Verbraucher, genauso der Copter.


      Gruß Frank
    • KopterDreams schrieb:

      volmi69 schrieb:

      Hallo Frank, da meine Lipos jetzt schon seid 2 Wochen vollgeladen hier liegen habe ich es versucht sie im Ladegerät mit gezogenem Stecker zu entladen.
      Klappt aber nicht.
      Immer noch volle ;( Spannung
      Hallo Lutz,
      das war als Warnung gedacht und nicht als Tipp zum entladen :D . Konnte es jetzt schon öfters bei den original Ladegerät beobachten, denke das Ladegerät wird zum Verbraucher, genauso der Copter.


      Gruß Frank
      Boar Frank ... dann schreib das auch so. pcd
      Ps: bin mal kurz weg, muss Frank mal sofort auf Moderation stellen

      mua :P totl bier1;-)
      Gruß Lutz
    • GeBo schrieb:

      Im Winter wird man ja nicht ganz so aktiv fliegen. Meine Lipos sind im Keller in 2 Ex-geschützen Koffern deponiert.
      Die Frage, die ich mir stelle: In welchen Zeitabständen sollte ich die Akku/Zellenspannung kontrollieren ?
      Alle 14 Tage oder 1x im Monat ? Wie haltet Ihr es mit der Kontrolle ?
      Meinen 6S Lipo hänge ich alle 4 bis 6 Wochen an das Ladegerät. Wird dann auf Storage laden gestellt dann passt das.

      LG
      Peter
      LG
      Peter
      wink1;.
    • Peter RS schrieb:

      GeBo schrieb:

      Im Winter wird man ja nicht ganz so aktiv fliegen. Meine Lipos sind im Keller in 2 Ex-geschützen Koffern deponiert.
      Die Frage, die ich mir stelle: In welchen Zeitabständen sollte ich die Akku/Zellenspannung kontrollieren ?
      Alle 14 Tage oder 1x im Monat ? Wie haltet Ihr es mit der Kontrolle ?
      Meinen 6S Lipo hänge ich alle 4 bis 6 Wochen an das Ladegerät. Wird dann auf Storage laden gestellt dann passt das.
      LG
      Peter
      So Handhabe ich es mittlerweile auch :thumbup: . Da kann man nichts falsch machen.
      Gruß Lutz
    • GeBo schrieb:

      Im Winter wird man ja nicht ganz so aktiv fliegen. Meine Lipos sind im Keller in 2 Ex-geschützen Koffern deponiert.
      Die Frage, die ich mir stelle: In welchen Zeitabständen sollte ich die Akku/Zellenspannung kontrollieren ?
      Alle 14 Tage oder 1x im Monat ? Wie haltet Ihr es mit der Kontrolle ?
      Hallo Gerhard,
      mein Lipos (und ich habe nicht Lipos von den ganzen Koptern) gehen mit 1/3 Ladezustand in den Winterschlaf und bekommen alle 4-6 Wochen nochmal eine 5-10min Ladung hinzu.
      Ich hatte mal einen Acuu von meinem Q500 vergessen, und der lag voll geladen etwa 3 Monate bei mit ungenutzt rum.
      Den habe ich ca. 20min Geladen, und sofort geflogen. 24,9 min Flugzeit mit Filmen..und auch danach absolut keine Probleme mit dem Accu gehabt.
      Das kann Glück gewesen...mag sein. Aber wie oben beschrieben machen wir das unter den Modellpiloten eigentlich fast alle, daß ist ein sehr sicherer Weg (für Faule wie mich)
      Natürlich das Prüfen und Lagerspannungserhaltung am Lader noch besser...aber nach meinen Erfahrungen nicht unbedingt nötig.
      Michael :)
      Wenn jemand ein Problem mit mir hat kann er es behalten, ist ja schließlich seins wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo Bruce,

      dein Satz ließt sich für mich etwas missverständlich.
      LiPos zur Überwinterung monatlich laden ist nur fast richtig.
      LiPos auf Storage (Lagerspannung) laden währe richtig.
      LiPos vollladen und lagern bedeutet ihren sicheren Tod, musste ich leider auch schon schmerzhaft lernen.

      Übrigens, deinen Link mag mein Rechner überhaupt nicht:

      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.