Typhoon H Pro realsense lohnt sich das ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Typhoon H Pro realsense lohnt sich das ?

      Moin zusammen,
      habe so gut wie keine Erfahrungen mit Drohnen / Koptern. Hab nur so´n billigteil ne ddrhne Xpro ( taugt aber nicht wirklich was.
      Ich spiele mit dem Gedanken mir ne Typhoon zu holen, aus Preisgründen die Typhoon H Pro realsense, meine Fage ist lohnt sich das oder ist sie zu alt, gibt es vernünftigen Support, wo liegen die Unterschiede zur Plus ?
      Bin dankbar für Antworten, Auskünfte.
      Grüße Eeuer Stromi
    • Hallo Stromi und <3 willsh:-) willkommen bei uns.

      von dem Kauf eines Yuneec würde ich pers. Dir dirngend abraten. Ich habe weit über 40 Stück in der Hand gehabt, Geflogen oder betreut etc... alle mit einigen echt gefährlichen Fehlern.
      Leider hat sich daran wahrscheinlich auch nicht viel geändert beim H-Plus
      Das kannst Du auch hier im RC-Drohnen-Forum nachlesen...die haben sogar eine extra Rubrik für Abstürtze von diesen Koptern.
      Dieses Forum ist auch nur noch das letzte welches sich mehr oder weniger mit Yuneec großartig beschäftigt. Wenn Du draüber nachdenkst und mal ein wenig im Netz recherchierst wirst Du selbst schnell merken warum ;)

      Zum Anfang, und evtl etwas geld zu sparen würde ich Dir einen DJI Mavic1 empfehlen. Die Teile sind in meinen Augen MEGA gut, extrem zuverlässig, klein..und doch mit mehr Leistung (auch in der Fotoqualität!!) als zb. Typhoon H!
      Ich gehe einfach davon aus das Du nicht zu beginn sooviel Geld ausgeben willst, denn aktuell sind die Mavic1 recht günstig zu haben wie Sand am Meer, weil viele umgestiegen sind auf den Mavic2.
      Das wäre so mein Tipp, und würde sich auch mit Deinem Hobby wesentlich besser vertragen (Baugröße und Mobilität)

      Sicherlich bekommst Du noch weitere Tipps hier, denn eigentlich alle hier sind ehem. Yuneec-Piloten, bzw. haben diese noch (aber Fliegen damit nicht mehr)

      Viel Spaß hier bei uns und frage was Du fragen willst.
      Grüße
      Michael

      PS: Über ein paar Fehler und mein Eindruck über den H-Plus habe ich damals ein paar Videos gemacht auf meinem Kanal. Kannst ja mal reinsehen wenn Du Lust hast:
      youtube.com/channel/UCnahxFHuGXDMRCvJtDcO5mw
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo und willkommen!

      Ich habe einen Typhoon H 480. Mittlerweile ist das Modell in die Jahre gekommen und wird nicht mehr gepflegt (wurde es überhaupt wirklich gepflegt?), es gibt keine Updates mehr. Mit dem heutigen Wissen würde ich ihn nicht wieder kaufen. Das Konzept von Yuneec ist zwar geil (Funke mit screen, Flieger mit "Einziehfahrwerk" und Endlosdrehung für die Kamera), aber das scheint auch schon alles zu sein. Das was ich über die Jahre mitgelesen und selber erlebt habe, lässt vermuten das es eine große Qualitätsstreuung gibt (Hard und Software). Das Teil kann zickig werden! Und wenn man dann keine Übung hat, kann es gefährlich werden (selber erlebt). Wiegt immerhin knapp 2 kg die da durch die Luft sausen. Und RS schon gar nicht! Mit RS sind scheinbar die Wenigsten wirklich zufrieden gewesen. Wenn man den Aussagen glauben darf, hat das RS Modul viele Fehler produziert.

      Nachtrag:
      Der Service ist von sehr gut bis sch.....! Scheinbar Gießkannenprinzip oder nach Tagesform. Mal werden Kopter (kostenfrei) repariert, wo der Pilot sogar seinen Fehler eingesteht und ein Andermal werden Reparaturen kostenpflichtig, wobei nach Sachlage und Fligthlogs kein Pilotenfehler vorlag.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Mit RealSense kommst du knapp über die 2Kg Marke und benötigst in Deutschland einen Befähigungsnachweis um Legal fliegen zu können.
      Meine Erfahrung mit Typhoon H und RealSens, es hat oft Fehlermeldungen verursacht, und ich hatte es Praktisch nie genutzt.
      Einen Typhoon H Plus habe ich mir dann ohne RealSense angeschafft, um unter 2Kg zu bleiben.
      Eine wirkliche Kaufempfelung würde ich dafür bei einen Neupreis bei 1600€ derzeit nicht abgeben.
      Das Konzept ist gut, aber es hackelt an einigen ecken... (meine Fernbedienung hatte Probleme Satelliten zu finden)
    • duese schrieb:

      Mit RealSense kommst du knapp über die 2Kg Marke und benötigst in Deutschland einen Befähigungsnachweis um Legal fliegen zu können.
      Meine Erfahrung mit Typhoon H und RealSens, es hat oft Fehlermeldungen verursacht, und ich hatte es Praktisch nie genutzt.
      Einen Typhoon H Plus habe ich mir dann ohne RealSense angeschafft, um unter 2Kg zu bleiben.
      Eine wirkliche Kaufempfelung würde ich dafür bei einen Neupreis bei 1600€ derzeit nicht abgeben.
      Das Konzept ist gut, aber es hackelt an einigen ecken... (meine Fernbedienung hatte Probleme Satelliten zu finden)
      Was soll ich sagen @'duese

      Mit dem realsens ... da wurden wir wohl alle verarscht. <X
      Die Präsentation damals 2016 ... Hammer .... aber voll die verarsche lecm

      Was ist das Ende vom Lied geblieben... der H fliegt mal so mal so...

      Entweder irgendwo in den Acker/ Maisfeld oder am schlimmsten direkt auf dich zu...

      @Yunnec... grave:-) ... von mir gibt es kein Geld mehr ... stifi
      Gruß Lutz
    • Ich habe mich erstmal nur wegen deiner Frage angemeldet und aktueller könnte es mit meiner Erfahrung fast nicht sein.

      Lass bloß die Finger von diesem fliegenden Müllhaufen. Kling hart, ist aber leider mein persönlicher Eindruck. Ich habe am 09.01. ein H gekauft und die CGO3+ war vollkommen unbrauchbar. Dass der Kopter bei der Landung eher an ein Basketball erinnert, lassen wir schon besser außen vor. Unschärfe, um nicht zu schreiben Bildmatsch, großflächig im mittleren Sensorbereich. Vielleicht ja auch eine neue Idee von Yuneec. Wer so eine Bildmitte hat, wird sich nie über Randunschärfe beschweren. Wer es nicht glauben mag, ich kann gerne Fotos hochladen. Dann habe ich bei Amazon Ersatz geordert und es wurde damit noch schlimmer. An der neuen ST16 drehten die Antennenaufnahmen durch, der Gimbal des CGO3+ machte grauenvolle Geräusche und die ST16 hatte bei den Channel ordentliche Ausschläge im Rehezustand. Dann dachte ich mir, der erste Kopter war bis auf die Kamera ja "ok" und wir schicken die CGO3+ einfach nach Yuneec und dann hat man die "perfekte" Kombo, weil ich das Grundkonzept des H wirklich toll finde. Also Retoure des ersten Kopter gestoppt und Kamera eingeschickt (auf eigene Kosten). Dann bekommt man eine Woche später die Kamera zurück und ich traue meinen Augen nicht. Bei einem Kopter, der auch nur eine Woche alt ist, steht dann auf dem Lieferschein: "Linse aus Kulanz getauscht." Da muss man also schon dankbar sein, dass Yuneec Kulanz gewährt und die defekte Kamera eines Kunden tauscht, wenn er sich gerade mal eine Woche in seinem Besitz befindet?! Puh, muss man auch erstmal schaffen. Naja, dachte ich mir, dann wird es jetzt wohl funktionieren und dann hat mir wohl einer aufs Auge geschlagen. Zumindest sah ich plötzlich lauter Sternchen. Ich habe wirklich noch nie eine Kamera gesehen, welche so viele Sensorflecken hatte. Nach der Schärfe der Kamera habe ich schon nicht mehr geschaut. Krempel gepackt und auch wieder zurück zu Amazon. Ja, es mag Leute geben, welche mit Yuneec gute Erfahrungen machen und gemacht haben und ich gönne denen das ja auch. Mir langt es jedenfalls mit dieser Marke und ich habe den persönlichen Eindruck gewonnen, dass selbst meine Spark für 500€ der bessere und qualitativ hochwertigere Kopter ist. Der Vergleich ist jetzt unfair, aber ich habe mich jetzt für eine Mavic 2 Zoom entschieden und ärgere mich nur darüber, diesen Schritt nicht direkt gegangen zu sein. Wenn es mit der Kohle bei nicht langt, schau dir lieber eine Phantom 3 an. Ist sogar günstiger und in Sachen Qualität eine ganz andere Hausnummer.
    • So ist es vielen ergangen. Zu der Zeit als der TH 480 als das non plus Ultra galt, durfte man über Probleme in bestimmten Foren nicht schreiben. Man wurde gewürgt, gemoppt und als überkritisch hingestellt.
      Heute zählt er zum alten Eisen und es hat sich bei einigen Leuten relativiert, so nach dem Motto: ist schon eine zickige Lady. Jetzt darf man nicht über die Nachfolger kritisch schreiben, bis wieder was "super Gutes" von Yuneec auf dem Markt kommt.

      Und immer wieder grüßt das Murmeltier!
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von n.-perry ()

    • Willkommen Mayo wink1;. wink1;. wink1;.

      komisch ich kenne Deine Storry irgendwie...nur habe ich glaube etwas über 5 Kameras im Austausch gehabt (weis nicht mehr genau gerade)
      Dazu kam dann noch ein Totalverlust wegen Flyaway auf die Ostsee und und und....... ;(
      Ich habe aber nicht still gehalten weil ich den Kopter als Grundkonzept super geil fand (und es noch keinen Mavic gab), also habe ich mich hingestezt uns einen fehler nach dem anderen antdeckt und teilweise beheben können. Darürber habe ich eine paar YT Videos gemacht, Yuneec meine Hilfe angeboten.
      Yuneec wollte von mir keine Hilfe und hat auch an den Fehler nix wohl gemacht und keinen Kunden darüber informiert.
      Und bei den Yuneec-Süchtigen war ich "unten durch" weil Ich Ihren "Traum" wohl zerstört hatte, und ich werde von einigen im Netz ständig dafür gevierteilt, diffamiert und belogen wo es nur geht.

      So ist das .... cof

      Schön das Du Dich davon nicht hast blenden lassen, denn das Nest der "Blinden" ist das nachbarforum inwelchem Du sicherlich schon deine "Erfahrungen hast machen können"
      Obwohl es schon 10% besser geworden ist...viele haben es langsam auch verstanden was Yuneec für eine "Qualität" hat, obwohl diese Leute mich auch schon extrem angegriffen haben.

      Ich kann Deine Erafhrungen 100% bestätigen. Im Rahmen meiner reparaturen hatte ich ettliche Typhoon in der Hand, bzw. betreut und repariert.(soweit möglich)
      Bei uns kannst Du übrigens Deine Erfahrungen äußern wie Du willst..was anderen Foren iregndwie nicht gefällt....was uns aber egla ist. :)
      Viel Spaß bei uns...hier sind übrigens 80% der User auch aktive und ehemalige Yuneec-User

      Viele Grüße ins Sejerland aus Burbach ;) (quasi Nachbarn)
      Michael
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo Michael! Vielen Dank für deine nette Begrüßung! Klar hab ich mich vorher informiert, hab mir bei einem Bekannten sogar einen H auch mal zum Testen ausgeliehen und ich fand den erst auch toll. Ich finde auch immer noch, dass dieses Konzept mit einer frei drehbaren Kamera herausragend ist. Ich sehe bei dem Preis auch gerne über die Materialqualität, nicht intelligenten Akkus etc. hinweg. Aber was ich dann selbst gekauft habe, spottete wirklich jeder Beschreibung. Ich schimpfe ja auch bei DJI über einige Sachen und es hat ja auch Gründe (war leider eine Fehleinschätzung), warum man sich doch für einen Yuneec entschieden hat und zuerst nicht wieder bei DJI gelandet ist. Während man bei DJI-Fliegern i.d.R. sogar bestätigt wird, sich auch über identische Sachen ärgert, wird bei Yuneec sofort verbissen gekämpft. Manchmal bekomm ich fast schon den Eindruck, als ob der Hersteller selbst in den Foren unterwegs ist. Ich habe mal einen Foto angefügt. Da ich nichts zu verbergen habe, hab ich mal ein JPG (DNG schnell ohne Bearbeitung als JPG exportiert) angeheftet. Schau es dir mal an, und sag mir deine doch mal deine Meinung.
      Viele Grüße aus "Wittjestä", wo ohne Lipowärmer nur wenig geht.
      Mayo
      Dateien
      • YUN00015.jpg

        (7,2 MB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • mayo schrieb:

      Viele Grüße aus "Wittjestä", wo ohne Lipowärmer nur wenig geht.
      :D :D Burbach liegt auch nicht gerade nur auf 10m ÜbNN ^^
      Wenn Du mal Mavic fliegen willst sag bescheid, gerne treffen wir uns mal wenn Du willst.
      Kanst auch vorbeikommen, dann zeige ich Dir mal Aktenberge bzgl Yuneec und deren "Machenschaften" 8)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Respekt, dass es bei für Aktenberge gereicht hat. Mir hat ein einziger Lieferschein und der Kulanzspruch endgültig für eine Heilung gereicht. Dann lass und mal zumindest mal Kaiserwetter (blauer Himmel & Schnee) für einen gemeinsamen Flug abwarten. Bis dahin dürften auch meine ND-Filter und meine Smatree-Mavic-Powerbank endlich da sein.
    • :thumbup: :thumbup: wink1;. wink1;.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • mayo schrieb:

      dass dieses Konzept mit einer frei drehbaren Kamera herausragend ist
      .........die man nicht unbedingt braucht.
      Man kann einen Copter nämlich komplett drehen.
      Was hilfreich wäre, wenn die Geschwindigkeit im Headless-Mode nicht so dramatisch heruntergesetzt wäre.
      Geschuldet der Tatsache das der Hersteller diesen als Anfänger-Modus definiert.
      Da dann das Poti für Pan überflüssig wäre, könnte man es mit einem Mischer auf die Drehachse legen und hätte denselben Effekt.

      Was die meisten Hersteller übersehen, Copter sind als gaaaanz langer Kamerakran erfunden worden, Selfikameras für ganz kurze Arme.
      Es macht wenig Sinn eine umgebaute Selfikamera mit 170° Öffnungswinkel 100m hoch zu hängen.
      Ebenso wie eine Kamera oben aufzubauen um den Himmel zu fotografieren, die 100m machen ja DEEEN rieeeesen Unterschied.
      Ebenso ist es Unsinn Weitwinkelaufnahmen aus 5-10m Höhe mit einem Copter zu machen, dafür reicht dann wieder ein normaler Kran.

      Mal so zum nachdenken an Yuneec, für 100€ bekomme ich eine brauchbare Knipskamera mit 10-fach OPTISCHEM Zoom.
      Einen W-LAN-Stick für 10€.
      Ein GoPro-Gimbal für 100€
      Bis dahin haben alle schon Geld verdient.
      Was kostet an der CGO3+ dann bitte 500€ ???
      Oder deren Nachfolger E50 1000€ ? Das Objektiv wird wohl nicht von Leica sein.

      Hätte Yuneec gleich eine vernünftige Kamera verwendet und nicht den billigsten Mist lieblos zusammengenagelt hätten es andere sehr schwer.
      Selbst an einer Überwachungskamera für 20€ kann ich die Ojektive tauschen, aber nein, Yuneec muß sie festkleben,
      teilweise so schlecht das mehrmals die Kameras getauscht werden mußten.
      Grüße vom Lande