Yuneec für Einsteiger oder DJI?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yuneec für Einsteiger oder DJI?

      Hallo zusammen,

      ein Freund von mir möchte sich eine Drohne kaufen und ich habe ihm meine Mavic 2 empfohlen. Er möchte allerdings keine mit klappbaren Armen... Fragt mich nicht wieso... Ich verstehe es auch nicht :rolleyes:

      Eine Kaufberatung kann ich ihm aufgrund meiner fehlenden Erfahrung nicht geben, aber ich bin auf diesen Artikel gestoßen: Was muss ich beim Kauf einer Drohne beachten. Den Artikel finde ich übersichtlich und gut für Einsteiger, allerdings werden nur DJI und Parrot Modelle vorgestellt. Darin wird die Phantom 4 und die Inspire 2 als Modelle mit nicht klappbaren Armen empfohlen.

      Die Inspire 2 ist meiner Meinung nach für Einsteiger zu teuer. Könnt ihr mir eine Alternative für Einsteiger empfehlen? Ich weiß nicht wie gut die Modelle von Yuneec für Einsteiger geeignet sind?!?

      Viele Grüße,
      Rolf
    • Hallo Rolf,

      also wenn Du (oder sonst wer der Ahnung hat) Ihm ein wenig zur Seite stehst, würde ich den Q500 von Yuneec empfehlen.
      Bitte aber nur NEU kaufen, da ist man wenigstens in der Garantie und meist auch wirklich auch ein neues Modell (und keinen Rückläufer)
      Die Drohne hat eine schon respektvolle Größe, fliegt eigetlich gut und macht für Anfänger sicherlich auch brauchbare Bilder und Filme.
      Das sind dann auch Seine festen Propeller wohl groß genug .. ;)

      Die Drohne bekommt man sehr günstig im Handel, meine pers. Empfehlung was den Fachhandel betrifft: :thumbup: :thumbup:

      drohnenstore24.de/proficopter/…video-downlink/a-1042010/


      ACHTUNG: Sonst bitte von allen Kopter von Yuneec die Finger lassen !!!!!! Nach meinen Erfahrungen (und vieler Anderer) Spielzeugschrott und kann auch sehr gefährlich werden!
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Hallo

      Du kannst mit Yuneec Glück haben, aber dann kannst du auch Lotto spielen.
      Irgendwann zickt Yuneec, man weiß nur nicht wann und was.
      Die Qualität, unter aller Kanone, wie oft ich schon alleine den Sender öffnen mußte um zu reparieren...............


      Rolf schrieb:

      Könnt ihr mir eine Alternative für Einsteiger empfehlen?
      Da bleibt ja fast nur noch Phantom.
      Wenn man Yuneec doch noch möchte, q500, der war noch brauchbar.
      Die Kamera ist aber nicht so doll, die cgo3 macht zwar auch schon 4k, aber der Chip ist so winzig.

      Inspire hat mehr oder weniger auch Klapparme, nach oben und unten.
      Als Einsteiger ?? Für den Inspire braucht er den Kentnissnachweis, deutlich über 2kg.
      Grüße vom Lande
    • Hallo Rolf,
      guter Rat ist teuer oder besser gesagt guter Rat kann teuer werden. Will sagen: Jemandem einen guten Rat zu geben ist so eine Sache, besonders wenn es sich um einen Freund handelt. Erschwerend kommt dann noch hinzu wenn man selber keine Vergleichsmöglichkeiten hat. Versuch einfach einmal herauszufinden was er mit dem zukünftigen Fluggerät vorhat, wie sein finanzieller Rahmen aussieht und ob es unbedingt ein Neugerät sein muss. Zu berücksichtigen sind auch eventuelle Folgekosten.
      Bei Yuneec braucht es in der Regel ein vernünftiges Ladegerät, bei DJI eventuell ein Tab. Bei beiden Marken braucht man zusätzliche Akkus (Hier gibt es auch oftmals Combopacks mit 2 Akkus), zum Filmen Speicherkarten und ND-Filten, Koffer, Rucksack ... Somit kommen zum eigentlichen Grundpreis schnell ein paar Scheine hinzu.
      Für einen Neuling sollte die Devise gelten: Auspacken, Anleitung lesen, Akkus laden, fliegen und genau danach würde ich ein Modell auswählen. Für die Entscheidungsfindung sind Foren eine sehr gute Infoquelle, allerdings sollte es dort keine rosaroten Brillen geben.

      Helfen kannst du ihm auch mit Hinweisen zu:
      Versicherung
      Plakette
      Gesetzeslage

      Und bei seinen ersten Flügen bist du Freund natürlich gefordert.
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.