Absturz Typhoon H+ - plötzlicher Spannungsabfall nach 3min

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Leute

      Der Vollständigkeit halber möchte ich euch noch Updaten.
      Heute ist von Yuneec ein komplett neuer Copter eingetroffen.
      Diesen werden wir die nächsten Tage ausgiebig testen.
      Nach Rückfrage, was denn nun der Fehler gewesen sei, sagte man mir nur, dass es sich um einen "Produktfehler" handelte.
      Daher kostenloser Ersatz.
      Was die genaue Fehlerursache ist, weiß ich also leider immer noch nicht.
      Es bleibt nur zu hoffen, dass das nicht nochmal passiert.
      Ein wenig ein ungutes Gefühl haben wir daher natürlich schon noch, da der Copter vorallem im gewerblichen Bereich eingesetzt werden soll.

      Vieile Grüße und Danke für eure Infos.
    • Dann wollen wir mal hoffen, dass dieser TH+ seinen Dienst tut. Das Ungute Gefühl fliegt bei mir heute noch mit.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von n.-perry ()

    • Droni007 schrieb:

      Was die genaue Fehlerursache ist, weiß ich also leider immer noch nicht.
      Es bleibt nur zu hoffen, dass das nicht nochmal passiert.
      Ein wenig ein ungutes Gefühl haben wir daher natürlich schon noch, da der Copter vorallem im gewerblichen Bereich eingesetzt werden soll.

      Über das was und warum schweigt sich Yuneec KK in der Regel aus. Warum das so ist verstehe ich nicht denn man würde sich sicher keinen Zacken aus der Krone brechen wenn man die wirkliche Ursache bekannt gibt. Irgendwie hinterlässt das leider einen faden Beigeschmack. :(

      Ich freue mich für dich, dass es mit dem kommentarlosen kostenlosen Ersatz funktioniert hat und kann auch dein ungutes Gefühlt nachvollziehen.
      Das ging mir damals nicht anders, ist aber dann mit der Zeit verschwunden.

      Dann wünsche ich dir mal eine allzeit gute Landung :thumbsup:
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Mal ehrlich, was würde es dem User bringen wenn er wüßte zb. das in der Steuerungsplatine ein Produktfehler drin ist...oder sonst wo ???
      Richtig: gar nix.....

      Insofern verstehe ich schon Yuneec und DJI. Bei Reparaturen sagen die aber auch meist was gemacht wurde und was defekt war.

      Bei Yuneec liegt das Problem aber wohl auch darin das die selber gar nicht wissen wo der Fehler ist, oder erst gar nicht nachsehen, und neu Versenden.
      Da die bei Yuneec ja nicht gerage selten vorkommt, auch noch seltener geänderte Komponenten verbaut werden (die "Potis" die keine sind, werden heute noch verbaut!) wird sich wohl weder an den Crashzahlen noch an der miesen Stimmung gegen Yuneec was ändern.

      Täglich grüßt das Murmeltier...siehe dazu hier:

      rc-drohnen-forum.de/board/238-abst%C3%BCrze/

      rc-drohnen-forum.de/thread/718…e/?postID=70796#post70796


      rc-drohnen-forum.de/thread/917…heiterem-himmel/?pageNo=1




      etc etc.... (Konze Forum läuft gerade wohl nicht?)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • EOS schrieb:

      Mal ehrlich, was würde es dem User bringen wenn er wüßte zb. das in der Steuerungsplatine ein Produktfehler drin ist...oder sonst wo ???
      Richtig: gar nix.....
      Ganz einfache Sache, der User wird mit ins Boot genommen und gut is.
      Man will und muss doch seinen Kopter verstehen (hab gestern gelernt) und dazu zählt es ganz klar das ich erfahre woran eine Fehlfunktion gelegen hat.
      Das gehört einfach zum guten Ton zwischen Kunden und Werkstatt denn nur so wird Vertrauen aufgebaut.
      Der Kunde sitzt im Loch und über ihm schwebt der göttliche Kundendienst mit seinen göttlichen Entscheidungen?
      Der da unten ist auf Gedeih und Verderb dem da oben ausgeliefert?
      Falsche Taktik, wie ich finde. Man reicht dem Kunden die Hand und hilft ihm ans Tageslicht. So geht Technik (die ich ja auch verstehen muss).


      EOS schrieb:

      Bei Yuneec liegt das Problem aber wohl auch darin das die selber gar nicht wissen wo der Fehler ist, oder erst gar nicht nachsehen, und neu Versenden.
      Solch eine Firmenpolitik kann aber echt ins Kontor schlagen und eine Firma in die roten Zahlen treiben.
      Aber zum Glück scheint es Probleme der Art ja nur in Deutschland zu geben (habe ich auch gestern gelernt), da macht der US Markt die roten Zahlen wieder schwarz.

      Coptereye schrieb:

      Versuche es jetzt mal mit der Anafi.
      Da bin ich doch mal gespannt auf deine Berichte.
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Bernd Q schrieb:

      Ganz einfache Sache, der User wird mit ins Boot genommen und gut is.Man will und muss doch seinen Kopter verstehen (hab gestern gelernt) und dazu zählt es ganz klar das ich erfahre woran eine Fehlfunktion gelegen hat.
      Das gehört einfach zum guten Ton zwischen Kunden und Werkstatt denn nur so wird Vertrauen aufgebaut.
      Der Kunde sitzt im Loch und über ihm schwebt der göttliche Kundendienst mit seinen göttlichen Entscheidungen?
      Der da unten ist auf Gedeih und Verderb dem da oben ausgeliefert?
      Falsche Taktik, wie ich finde. Man reicht dem Kunden die Hand und hilft ihm ans Tageslicht. So geht Technik (die ich ja auch verstehen muss).
      Ja, der Kunde sitzt im Loch und über ihn schwebt der göttlich Kundendienst mit dem großen, schwarzen Tuch des Schweigens.
      Und das auch noch in unserer Werkstatt (Opel) des Vertrauens. Vor rund 150 gefahrenen Kilometern war der Corsa zur Inspektion inkl. Bremsflüssigkeit wechseln und Trommelbremsen hinten, kontrollieren und reinigen.
      Und gestern beim Abfahren von der Autobahn gab die Bremse hinten rechts unter merkwürdigen Knackgeräuschen ihren Dienst auf. Heute haben wir den Wagen gleich in die Werkstatt gebracht. Nachdem die Nichtfunktion auf dem Prüfstand festgestellt worden ist habe ich angemerkt, dass ich dabei sein möchte wenn die Bremstrommel demontiert wird. Antwort: "Selbstverständlich, aber wir wissen gar nicht wann es so weit ist. Aber wir rufen heute noch bei dir an". Es hat keiner angerufen.

      Der da unten ist auf Verderb und Gedeih, denen da in der Werkstatt ausgeliefert!
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Ach was, die komplette Yuneec Hexa Familie (vielleicht mit Ausnahme des Tornado) hat keine Fehler.

      Spoiler anzeigen
      Sie IST der Fehler.


      .. weia, das gibt sicher wieder ne Breitseite aus der Anstalt...
      Rechtschreibfehler sind künstlerische Freiheiten des Autors ,gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden.Und Derjenige der meine Rechtschreibfehler findet,hat auch meinen Text gelesen !!!
    • Corsa Bremse??
      Mache ich dir im Halbschlaf nachts um 3Uhr......10min.

      OPEL hat die einfachsten und logischsten Bremsen der Autohersteller. Da sind nur 2 Feder drin...beim Golf 200 ....
      Die OPEL Bremsen ähneln sehr den Anhängerbremsen von ALKO, nur klasse....
      Ok..bis auf Deine..aber da hat sicher ein Mechaniker was verbockt.

      Nur so am Rande..ich habe gern bei OPEL und an OPEL´s gearbeitet.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Dann waren die Backenhalter (die kleinen Druckfedern welche mtten durch die Backen und an der Ankerplatte hinten fest gemacht werden) nicht richtig besfestigt worden.
      Das passiert häufig wenn man da nicht ganz genau nachsieht das diese ordnungsgem. befestigt sind.
      Ärgerlich.... aber die haben alles auf Ihre Kosten repariert...hoffe ich.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.