FluSi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Ahnung wie oft ich das Video damals angeschaut habe :D . War in der Special-CD-Version von Falcon 3.0 Gold mit dabei, die ich extra aus USA importiert hatte.

      Meinem ollen 386 hab ich noch nen Coprozessor spendiert, damit ich das "HiFidelty-Flugmodell" von Falcon 3.0 nutzen konnte lach212

    • Für DCS kommt nun doch die OH-58D Kiowa raus. Am Mi24P Hind Modul wird gerade gearbeitet und ein AH-1F Cobra ist von Eagle Dynamics und Belsimtek (jetzt Teil von ED) ist auch bereits geplant. Ein Super Carrier Modul mit der Nimitz-Klasse bis ins kleinste Detail umgesetzt und mit der F-14B bzw. der F/A-18C nutzbar, kommt auch demnächst.

      Endlich mal ein paar Hubschrauber! Vor allem der OH-58D und die Cobra sind "Must have Module" :D
      DCS wird langsam aber sicher richtig interessant, wenn man militärische Fluggeräte mag. Momentan kommt nach jahrelanger Wartephase wirklich ein interessantes Modul nach dem anderen.

    • Wenn das keine Laune macht :D . Ich muss glaub ich mal wieder am Cockpit weiter schrauben, damit ich das möglichst bald voll geniesen kann.

      Ist aber leider noch einiges an Arbeit dran, vor allem deshalb, weil es aufgrund fehlender interessanter Module in DCS zunächst nicht primär dafür ausgelegt war. Ich hab mehr auf Falcon BMS (hat auch andere Flieger außer der F-16) gesetzt und das Pit dazu elektronisch kompatibel gemacht.

      DCS verwendet aber völlig andere Schnittstellen und ist somit auch auf andere elektronische Komponenten ausgelegt. Da jetzt den Spagat hinzubekommen wird recht heftig, wenn überhaupt komplett möglich :( .

      Ich hab ja schon die Kompatibilität zu BMS, EECH und dem MSFS mit berücksichtigt, jetzt auch noch DCS, was hauptsächlich auf Arduino-Karten setzt wird haarig. Schalter, Knöpfe und Instrumente sind kein Problem, aber die 7-Segmentanzeigen haben es in sich und DCS hätte ich dann schon gern perfekt umgesetzt.

    • So, der neue MSFS 2020 hat sich für mich erledigt. Wird keine Helicopter haben und hauptsächlich erstmal nur GA-Flieger. Das ist für mich ein NoGo und damit ist er raus.

      Der Aerofly FS2 setzt voll auf VR und die haben so schnell auch nicht vor, Möglichkeiten wie das Auslagern von Instrumenten auf externe Bildschirme zu ermöglichen, somit für mich bzgl. meines Cockpits auch außen vor, leider! Sah recht vielversprechend aus der AFS2.

      Ich bleib nun vorerst weiterhin beim FS2004 und FSX. Prepar 3D ist mir zu umständlich (eigentlich rein offiziell nicht wirklich erhältlich, da von Lockheed Martin), zu teuer und im Prinzip auch nur ein gepimpter FSX. Den X-Plane 11 hab ich mir auch angesehen, der hat aber immer noch viel zu wenig gute Flugzeugmuster.

      Hab dann gestern mal kurz über 300 Kröten abdrücken dürfen, da die ganze Interface-Software die ich noch zum Benutzen externer Monitore verwendet wollte natürlich nicht mehr Windows 10 kompatibel war. Das ist das Schöne wenn man immer wieder für so ein, zwei oder gar drei Jahre aus dem Projekt rausgerissen wird. Klar nachrüsten muss man immer, aber dann hat man in der Zwischenzeit wenigsten was von seinen Ausgaben gehabt.

      Wieviel Hard- und Software ich in den letzten Jahren gekauft habe, die dann aufgrund von vorher nicht absehbaren Änderungen in meinem Leben doch nie zum Einsatz kamen und schließlich auch nicht mehr kompatibel mit den neuen Systemen waren, kann ich bald nicht mehr zählen. wal

      Ich hoffe diesmal ist das anders und ich kann das sch... Ding jetzt endlich mal, nach 20 Jahren immer wieder von vorn anfangen, fertigstellen. Wird so langsam der Running Gag meines Lebens. :S

      Vielleicht legt mir ja irgendwer mal nen HOTAS in meinen Sarg, damit ich zum Schluss wenigstens endlich doch noch meinen Traum vom eigenen "Cockpit" verwirklicht hab. leckmich

      Jetzt wird erstmal der olle FS2004 im zivilen Bereich meines Homecockpits und der FSX für den militärischen, friedlichen (nur fliegen nicht schießen) Einsatz weiterhin bleiben. Dank der neuen Hardware dürfte man in Sachen Details und Szenarie kaum Grenzen haben. Multicore-Patches sind für beide Simulatoren zu bekommen und auch wenn die neuen Systeme nicht wirklich unterstützt werden, so sind so doch so leistungsfähig, dass es für die beiden alten Herren trotzdem ein Tritt in den Hintern ist :D .
    • Neu

      Tolles Cockpit, hat sicher alles viele viel Dollars gekostet, nur leider kein Geld für eine anständige Kamera. :(
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.