FluSi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und ein Stückchen weiter :D
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Neues von der Front :D

      Hab die Form nochmals angepasst um näher ans Original zu kommen, alles innen ausgehöhlt und in drei verschraubbare Teile gesplittet. Jetzt muss noch alles innen raus, was da nicht rein gehört, die Zapfen und Bohrungen zum verschrauben gesetzt werden und so weiter...

      POV-Hats (zumindest die Mechaniken) werde ich wahrscheinlich aus meinem Bestand verwenden und nur ein paar der "Spezial-Hats" selber konstruieren. Der Trigger ist eine Eigenkonstruktion (nicht auf dem Bild) die Buttons werden auch aus Restbeständen kommen.
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Hast Du eigentlich mal so im Netz (International) nach Original-Ersatzteilen geschaut?
      Da gibt es ettliches an Flugzeugteilen, teils auch günstig zu erwerben.

      Das ist mein Lieblingsausstatter für Luftfahrtbedarf, und auch der hatte schon immer einiges im Laden rumliegen.
      Luftfahrtbegeisterte ein kleines "Eldorado" :)

      friebe.aero/
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo EOS,

      besser spät als nie :D

      Leider hab ich für Original-Teile nicht das nötige Kleingeld. Aber ich bekomme die Sachen schön langsam hin, wenn's auch dauert. Werde mich jetzt mal nach einer ordentlichen, bezahlbaren CAD-Software umsehen. Fusion 360 hört sich nicht schlecht an und ist für den Privat-Gebrauch ja sogar kostenlos.

      Ich müsste mich da nur erst reinarbeiten, deshalb mach ich meine "dringenden" Sachen jetzt noch echt umständlich mit TinkerCAD und Meshmixer. :D Aber es geht, die Dinge werden recht brauchbar. Mehr Sorgen macht mir die Qualität des Druckes dann, wegen dem "Treppeneffekt" der FDM-Drucker. Für meinen SLA-Drucker sind die Teile leider zu groß ;(

      Gerade im Moment arbeite ich am F/A-18C HOTAS. Diesmal wird jedes HOTAS realistisch umgesetzt. Das ganze für folgende Flugzeuge: A-10A/C Warthog, AV-8B Harrier II, F-14B/D Tomcat, F-15C/E Eagle (Strike Eagle), F-16C Falcon, F/A-18C Hornet und diese Helis: AH-64D Apache Longbow, OH-58D Kiowa Warrior, AH-1F TOW-Cobra, AH-1Z Viper, UH-1Y Venom und UH-1H Huey.
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • So, F/A-18C abgeschlossen :D

      Und F-14D am Start :thumbup:
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Vorgestern den FS2020 gekauft und installiert...

      Sorry, aber das Ding hat ja Bugs ohne Ende!
      - bei jedem zweiten Programmstart ist mein Joystick (Saitek X52 pro) weg...
      - weist mir 25 Center in Frankfurt zum Landen zu, obwohl da eine startbereite 747 steht...
      - bei jedem Beenden des Programms stürzt es ab...

      Da hat Onkel Bill aber noch viel Arbeit vor sich! repls

      Aber wenn er mal läuft, ist er schon fast fantastisch. Warum nur fast? Naja, unser Haus hat im FS die falsche Farbe... :D
    • micha0001 schrieb:

      Aber wenn er mal läuft, ist er schon fast fantastisch. Warum nur fast? Naja, unser Haus hat im FS die falsche Farbe... :D
      lach212
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • micha0001 schrieb:

      Vorgestern den FS2020 gekauft und installiert...

      Sorry, aber das Ding hat ja Bugs ohne Ende!
      - bei jedem zweiten Programmstart ist mein Joystick (Saitek X52 pro) weg...
      - weist mir 25 Center in Frankfurt zum Landen zu, obwohl da eine startbereite 747 steht...
      - bei jedem Beenden des Programms stürzt es ab...

      Da hat Onkel Bill aber noch viel Arbeit vor sich! repls

      Aber wenn er mal läuft, ist er schon fast fantastisch. Warum nur fast? Naja, unser Haus hat im FS die falsche Farbe... :D
      Deshalb bleib ich, bzw. lege mir jetzt doch noch den Prepar 3D zu (hatte ja bisher FS9 & FSX). Für mich sowieso interessanter wegen der größeren Auswahl an Flugzeugen UND Hubschraubern, und auch wegen der VR-Unterstützung (HP Reverb G2 ist ja schon lange vorbestellt).

      Der MSFS2020 wird bestimmt noch interessant, aber momentan ist das mehr ein Versuchsaufbau. Realistische Module werden auch noch dauern und Helis sowieso.

      Ich warte mit dem MSFS2020 erst mal ab. Zunächst mach ich mal mein Pit weiter und die nächste Anschaffung wird dann (aber erst wenn das Ding läuft) eine neue Hardware. Die RTX2080 war leider ein völlig überteuerter Griff ins Klo :thumbdown: Kein oder kaum Leistungszuwachs der 20XX- im Vergleich zur 10XX-Serie und bei 4K (was VR benötigt bzw. noch mehr um vernünftig lesbare Instrumente darzustellen) gehen sie auch voll in die Knie. Das ändert sich jetzt mit der 30XX-Generation und das sogar viel billiger.

      Warte aber trotzdem ab, bis ich das Zeug auch wirklich nutzen kann. Die RTX2080 und der Ryzen 2700X liegen immer noch in ihrer Box und warten auf den Einsatz, sind aber jetzt schon wieder veraltet :cursing: Na ja zum Testen kann ich sie noch benutzen, da die neue Hardware die gleichen Schnittstellen benutzt und das wohl auch noch eine Zeit lang so bleiben wird.

      Das ist halt das Problem, wenn man komplexe Sachen wie ein Homepit baut. Das dauert nun mal lang und man braucht aber trotzdem Hardware auf dem neuesten Stand, um die Funktionalität und Kompatibiltät zu testen. Wenn man dann endlich nach etlicherZeit fertig ist (mal ganz abgesehen von nicht geplanten, extra langen Spezial-Unterbrechungen) sind schon wieder 2-3 Generationen an Hardware vorübergezogen.

      Das Problem ist auch, dass mein Pit ja ursprünglich für Falcon BMS und EECH Allmods (Helisim) gedacht war, welche beide recht simpel die Auslagerung von Instrumenten und MFD's auf andere Monitore ermöglicht hätten. Das ist bei DCS leider nicht mehr so easy möglich und somit funktionieren diese Anzeigen im Pit nicht mehr, bzw. nur noch beim P3D. Deshalb der Wechsel zu VR, da man dort das Pit virtuell um sich herum hat. VR haut aber ordentlich bei der Leistung rein und auch DCS benötigt viel mehr Power als BMS oder EECH gebraucht hätten.

      Wären die anderen Flugzeugtypen, neben der F-16, in BMS weiter unterstützt und bei EECH nicht alles von der Community unfertig liegengelassen worden, wäre ich auch da dabei geblieben. Leider hat sich das letztes Jahr alles geändert und so blieb nur noch der Wechsel zu DCS.
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • F-14D Throttle auch fast fertig. :thumbup:

      Jetzt kommen noch ein paar Cockpit-Teile und dann geht die 3D-Druck-Orgie los :D

      (fehlen natürlich bei allen Sticks/Throttle noch die Hat-Switches, Buttons, Schalter etc. - die kommen von meinem Fundus dazu)
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Die Helicopter-Collective in den Anfängen :D

      Werd mir jetzt echt noch ein vernünftiges CAD-Programm zulegen. Das macht mir so irre viel Spaß mit dem Konstruieren und dem 3D-Druck. FreeCAD ist zwar auch nicht übel, aber unübersichtlich und kompliziert. Mir wurde zu Fusion 360 geraten, mal schauen.

      Momentan pfusch ich sehr viel mit TinkerCAD zusammen was ich eigentlich gar nicht so übel finde. Man kann mit um ein paar Ecken denken, damit sehr viel machen, was man so gar nicht für möglich halten würde. Zum Glätten und Formen anpassen (wenn's mit TC nicht mehr möglich ist) nehm ich den Meshmixer her.

      Wenn TC noch ein paar zusätzliche Möglichkeiten hätte, wie Objekte einfach teilen, ohne sie duplizieren zu müssen und dann jeweils eine Hälfte mittels "Negativ-Objekt" zu entfernen, wäre das für etwas fortschrittlichere Sachen gar nicht so schlecht. Klar ist es kein Vergleich zu einem richtigen CAD-Programm, aber da sitzt man auch erstmal wochenlang zum einarbeiten, bis man billige Resultate hat, die man mit TC nach ein paar Minuten rumprobieren fertig hat.

      Ein CAD-Programm, was nicht ganz so komplex ist wie die meisten verfügbaren, aber mehr kann als TC und auch bezahlbar ist, such ich schon ewig. FreeCAD ist halt auch schrecklich was die Bedienung angeht. Blender, na ja, ist auch eigentlich weniger für Konstruktion gedacht, sondern mehr für 3D in Spielen oder Animationen. Und meist hab ich auch keinen Nerv dafür mich erst wochenlang in die GUI einzuarbeiten, wovon ich am Ende eh nie alles brauche ^^
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • So die Collective macht auch Fortschritte :D

      Danach gibt's noch eine Hand Control Unit - HCU (Mittelstick RIO) und einen LANTIRN Control Stick (rechter Sidestick RIO) als Eigenbau-Kombi-Gerät für die linke Seite in meinem Pit. Damit kann ich dann ohne AI-Unterstützung zwischen Pilot und RIO in der F-14 Tomcat hin und her springen und auch das Radar und den LANTIRN Pod im Pit ohne zweiten Mann ordentlich bedienen (Offline Flug).

      Die F-14 hat ja einen Center-Flight-Stick, also kann ich den vorgesehenen Side-Stick-Platz der Viper (F-16) auch zusätzlich für diesen Eigenbau mißbrauchen. Leider ist der AI-RIO ist nicht so der Burner und den AI-Piloten (falls man mal als Radar Intercept Officer fliegen will) kann man bisher völlig in die Tonne treten. Die F-14 ist aber vom Backseat nicht steuerbar, so wie z.B. die F-15E Strike Eagle, wo auch der WSO (Weapon System Officer) die Kiste komplett steuern kann.

      Zum Üben als RIO sollte man jetzt aber auch nicht online mit erfahrenen Piloten-Kollegen fliegen und dann vielleicht gleich mal einen von den eigenen Jungs runterholen, weil man was am Radar verwechselt hat. Kommt gar nicht gut an no:-) :D

      Also erst mal alles im Alleingang offline, dann lernt man's auch gleich richtig Ga

      Danach ist Schluss, weil ich hab dann fast alle Steuergeräte fertig. Dann geht's ans Drucken und Pit bauen. Erst die hinteren beiden (Autorennen und WSO) und dann das "ausgewachsene" Cockpit.
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Wieder ein kleines Update vom Haupt-Hobby :D

      Die Collective ist fertig und diesmal auch mit allen POV, Schaltern und Buttons dargestellt, da dies praktisch ein kompletter Eigenentwurf war. Die Vorlage, die ich zunächst benutzt hatte, ist praktisch kaum noch vorhanden da ich zu viel auf meine eigenen Bedürfnisse zuschneiden musste.

      Die Collective soll ja für alle Helis nutzbar sein, also nicht so wie die Throttles, wo ich für jeden Flugzeugtyp ein passendes dem Original nachempfundes habe. Da haben sich schon die Flugzeug-Hersteller die Gedanken über die Bedienbarkeit und die Belegung gemacht, bei der Collective war das mein Job ^^ . Deshalb hab ich in diesem 3D-Modell auch die Bedienelemente alle eingesetzt, wo bei den anderen Griffen nur die Bohrungen für die Hats/Schalter/Knöpfe waren, um zu sehen wie das dann alles passt.

      POV-Hat-Mechaniken und Schalteraufsätze hab ich auch eigene konstruiert. Die Schalteraufsätze sind nach Original-Vorlagen nachempfunden, die POV-Hats sind teilweise 5-Way oder 3-Way-Hats, also 2 oder 4 Richtungen und zusätzlich eine Push-Funktion. Leider gibt es die so als Bauteil nicht zu kaufen, sonder nur welche ohne zusätzliche Push-Funktion. An originalen HOTAS-Systemen ist diese Funktion aber häufig an einigen Hats vorhanden.

      Sticks und Cyclics gibt's dann wieder passend zum Modell. Mit den dann vorhandenen Geräten kann man in unterschiedlicher Kombination fast jeden Jet und Kampfhubschrauber originalgetreu bedienen. Einzig die Schubsteuerung für die V-22 (Kipprotor-Flugzeug) fehlt jetzt noch bzw. ist zwar schon vorhanden, wird aber jetzt auch nochmal komplett originalgetreu als 3D-Druck nachgebildet (der Griff - Rest bleibt).
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • So, erst mal Schluss mit konstruieren. Jetzt mach ich den WSO-Platz, da endlich alle Teile vorhanden sind. Hier ncoh der letzte Stand der Konstruktionen. Heli-Collectiv aufgeteilt fürs Drucken (Zapfen und Bohrungen müssen noch gemacht werden. Die V-22 Kipprotor Schubregelung ist auch schon angefangen.

      Farben der Collective sind nur um alles besser unterscheiden zu können, wird natürlich alles schwarz, also der Griff :D
      Dateien
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager