Was erwartet uns ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So ist es!
      Da braucht man keine eigenen Kinder um so etwas zu erkennen und zu verstehen. Man muss nur mit offenen Verstand und auf die Erfahrungen der eigenen Erziehung zurückschauen. Auch wenn es alles theoretisch ist, ist es schon recht viel. Mit anderen Worten würde es sonst bedeuten, jeder Arzt müsste alle Krankheiten durchlaufen um sie zu behandeln, weil er sie nur aus der Theorie kennt.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Und nochmal......es geht um KINDER.....nicht um Jugendliche!
      ca. 3-14 Jahre.....
      Schon fast beängstigend das div. Leute hier es Eltern absprechen mehr Erfahung mit Kindern zu haben als Elternlosen !!
      Erstaunlich.... dep:-

      Ich erinnere mich nur mal daran, als ich mit Lutz Diskussionen über div. Baumaßnahmen hatte.
      Ich habe auch jetzt 4 Häuser Gebaut/Mitgebaut, incl. einen Industriekomplex. Da wurde mir meine gemachte "Erfahrung" und Meinung komplett abgesprochen....
      Jetzt reicht plötzlich nur sehen und hören bei anderen Leuten um mal richtig Ahnung von Kindern zu haben? totl
      Hier haben Eltern 1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14 Jahre ein (oder mehr) Kinder geboren und aufgezogen, 24/7/365 Tage/Stunden im Jahr.
      Und trotzdem haben die keine oder mehr Erfahrung wie Leute die keine eigene Kinder haben. :?: wal
      Soso...
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Erfahrung heute:
      Im Supermarkt, alle bemühen sich zwischen den Regalalleen und an der Kasse Abstand zu halten. Und dann natürlich eine Familie, Mutter, Vater und zwei Kinder im Kleinkindalter undiszipliniert bis zum Anschlag. Die Kinder flitzen zwischen den Kunden bis auf Körperkontaktnähe herum. Die Kinder sind zwar von den Eltern ermahnt worden, aber ohne Erfolg. Was soll's, damit hatte es sich. Wenn die Kinder noch zu klein sind und noch nicht verstehen warum in der heutigen Lage der Supermarkt kein Kinderhort ist, müssen sie draußen bleiben! Vater hätte doch in der Sonne mit den Kindern spielen können.

      Und das war kein Einmalerlebnis! Eltern sind oft blind auf dem Auge.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Adelmann schrieb:

      dass er nur weil er Kinder hat, mehr von erziehung versteht.
      Das stimmt so.....
      Aber versteht jemand der gar keine Kinder je hatte überhaupt was von Erziehung?

      Letztendlich muß und kann das nur jedes Elternpaar für sich ausmachen wie und was mit den eigenen Kindern passiert.
      Aber wie auch immer, ohne Kinder gehts eben gar nicht. :P
      Und Erfahrung und Erziehung ansich, sind zwei unterschiedliche Begriffe!

      Und wieder sind wir weit weg vom Thema:
      Für mich sind Kinder (2-14) immernoch AUCH Helden Alltags in diesen Zeiten. <3
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • EOS schrieb:

      Und nochmal......es geht um KINDER.....nicht um Jugendliche!
      ca. 3-14 Jahre.....
      Schon fast beängstigend das div. Leute hier es Eltern absprechen mehr Erfahung mit Kindern zu haben als Elternlosen !!
      Erstaunlich.... dep:-

      Ich erinnere mich nur mal daran, als ich mit Lutz Diskussionen über div. Baumaßnahmen hatte.
      Ich habe auch jetzt 4 Häuser Gebaut/Mitgebaut, incl. einen Industriekomplex. Da wurde mir meine gemachte "Erfahrung" und Meinung komplett abgesprochen....
      Jetzt reicht plötzlich nur sehen und hören bei anderen Leuten um mal richtig Ahnung von Kindern zu haben? totl
      Hier haben Eltern 1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-13-14 Jahre ein (oder mehr) Kinder geboren und aufgezogen, 24/7/365 Tage/Stunden im Jahr.
      Und trotzdem haben die keine oder mehr Erfahrung wie Leute die keine eigene Kinder haben. :?: wal
      Soso...
      :P mal abgesehen das du an einigen Häusern mitgebaut hast, das hat mit wirklicher Ahnung nichts zu tun du kleiner Scheisser :saint: .
      1-14 Jahre alte Kinder geboren und aufgezogen zu haben heißt noch lange nicht Ihnen auch nur die Werte mitgegeben zu haben die sie haben sollten.
      Darum geht es mir .
      Vielleicht habe ich in diesem einen Jahr als Zivi mehr gelernt als du :thumbsup: Es waren 32 Kinder aus sehr unterschiedlichen Schichten.

      Jedem seine Meinung, ist eines jedem Recht , aber bitte keine Lobpreisungen auf unsere Jugend, egal ob Kinder oder Jugendliche.

      Wir reden hier nicht über Tom oder seine Freunde.Aber auch die haben alles im Überfluss.

      Wer soll heute noch unsere Rente sichern wenn man hört was diese kleinen Scheisser alles fordern , aber nichts dafür tun wollen.

      In 8 Jahren wenn ich auf niemanden mehr angewiesen bin können uns alle mal am Popo lecken und wir werden unseren Ruhestand genießen.

      Das ist dann genau die Zeit wenn die geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand gehen.
      Dann wird unseren Kiddies die Augen aufgehen.

      :whistling:
      Das beste Mittel gegen Viren sind 69 Promille und Abstand halten bier1;-)
    • volmi69 schrieb:

      Aber auch die haben alles im Überfluss.
      Mit Sicherheit Lutz.... :thumbup:
      Wir haben uns eigentlich vorgenommen kein verwöhntes Einzelblach zu Erziehen, ..ich glaube wir sind auch zu 80% gescheitert totl ..ist halt so.

      Was die Kinder aber seit Wochen schon nicht mehr haben ist der soziale Kontakt, und das selbst zu Familienangehörigen
      Steck man einen Mensch in einen Knast mit Besuchsverbot, und das obwohl dieser vom Schwimmbad bis zur X-Box ALLES bietet. Was glaubst Du wird es dem Menschen dort trotzdem lange gut gehen?

      In Toms Fall was Kontaktverbot angeht: Schwager-Schwägerin und Sohn, 3 x Oma 1x Opa
      Mit allen hatte Er bisher regelmäßig pers. Kontakt und Zeit verbracht.
      Seine Freunde will ich jetzt nicht alle aufzählen die einfach fehlen. ;(

      Und trotzdem hält Er (und auch seine Freunde) diese Zeit bisher recht gut aus, abgesehen von schon tiefgründigen Fragen, wie zb. ob wir jetzt Sterben wenn wir uns anstecken, wann sehe ich Opa wieder, wann kann ich wieder zu meinen Freunden, wann fängt die Schule wieder an, warum kann ich nicht alleine in´s Dorf gehen? etc etc...

      Ich glaube nicht das Du diese Fragen auch im Zivi-Dienst oder sonst wer in der Erziehung, Schule, Heim oder sonst wer jemals beantworten mußte!!
      Und genau da stelle ich fest, daß KEIN Kinderloser diese Erfahrung in aktueller Zeit machen kann...logisch oder?
      Kein Kinderloser muß nun mit den seelischen Probemen, der Unsicherheit und der Angst der Kinder aktuell umgehen können/lernen.

      Auch Tom hast Du kennelernen können, mehrmals.....und trotzdem hast Du NULL Schimmer was nun in Ihm so alles vorgeht, und in vielen millionen Kinder auf der Welt auch.
      Und auch kein anderer hier im Forum ohne Kinder! :!: ;)
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • EOS schrieb:

      volmi69 schrieb:

      Aber auch die haben alles im Überfluss.
      Mit Sicherheit Lutz.... :thumbup: Wir haben uns eigentlich vorgenommen kein verwöhntes Einzelblach zu Erziehen, ..ich glaube wir sind auch zu 80% gescheitert totl ..ist halt so.

      Was die Kinder aber seit Wochen schon nicht mehr haben ist der soziale Kontakt, und das selbst zu Familienangehörigen
      Steck man einen Mensch in einen Knast mit Besuchsverbot, und das obwohl dieser vom Schwimmbad bis zur X-Box ALLES bietet. Was glaubst Du wird es dem Menschen dort trotzdem lange gut gehen?

      In Toms Fall was Kontaktverbot angeht: Schwager-Schwägerin und Sohn, 3 x Oma 1x Opa
      Mit allen hatte Er bisher regelmäßig pers. Kontakt und Zeit verbracht.
      Seine Freunde will ich jetzt nicht alle aufzählen die einfach fehlen. ;(

      Und trotzdem hält Er (und auch seine Freunde) diese Zeit bisher recht gut aus, abgesehen von schon tiefgründigen Fragen, wie zb. ob wir jetzt Sterben wenn wir uns anstecken, wann sehe ich Opa wieder, wann kann ich wieder zu meinen Freunden, wann fängt die Schule wieder an, warum kann ich nicht alleine in´s Dorf gehen? etc etc...

      Ich glaube nicht das Du diese Fragen auch im Zivi-Dienst oder sonst wer in der Erziehung, Schule, Heim oder sonst wer jemals beantworten mußte!!
      Und genau da stelle ich fest, daß KEIN Kinderloser diese Erfahrung in aktueller Zeit machen kann...logisch oder?
      Kein Kinderloser muß nun mit den seelischen Probemen, der Unsicherheit und der Angst der Kinder aktuell umgehen können/lernen.

      Auch Tom hast Du kennelernen können, mehrmals.....und trotzdem hast Du NULL Schimmer was nun in Ihm so alles vorgeht, und in vielen millionen Kinder auf der Welt auch.
      Und auch kein anderer hier im Forum ohne Kinder! :!: ;)

      Ja, und deswegen sind das Helden des Tages ?
      Meine Eltern hätten mich ausgelacht und ich hatte gute, normale Eltern.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • n.-perry schrieb:

      EOS schrieb:

      volmi69 schrieb:

      Aber auch die haben alles im Überfluss.
      Mit Sicherheit Lutz.... :thumbup: Wir haben uns eigentlich vorgenommen kein verwöhntes Einzelblach zu Erziehen, ..ich glaube wir sind auch zu 80% gescheitert totl ..ist halt so.
      Was die Kinder aber seit Wochen schon nicht mehr haben ist der soziale Kontakt, und das selbst zu Familienangehörigen
      Steck man einen Mensch in einen Knast mit Besuchsverbot, und das obwohl dieser vom Schwimmbad bis zur X-Box ALLES bietet. Was glaubst Du wird es dem Menschen dort trotzdem lange gut gehen?

      In Toms Fall was Kontaktverbot angeht: Schwager-Schwägerin und Sohn, 3 x Oma 1x Opa
      Mit allen hatte Er bisher regelmäßig pers. Kontakt und Zeit verbracht.
      Seine Freunde will ich jetzt nicht alle aufzählen die einfach fehlen. ;(

      Und trotzdem hält Er (und auch seine Freunde) diese Zeit bisher recht gut aus, abgesehen von schon tiefgründigen Fragen, wie zb. ob wir jetzt Sterben wenn wir uns anstecken, wann sehe ich Opa wieder, wann kann ich wieder zu meinen Freunden, wann fängt die Schule wieder an, warum kann ich nicht alleine in´s Dorf gehen? etc etc...

      Ich glaube nicht das Du diese Fragen auch im Zivi-Dienst oder sonst wer in der Erziehung, Schule, Heim oder sonst wer jemals beantworten mußte!!
      Und genau da stelle ich fest, daß KEIN Kinderloser diese Erfahrung in aktueller Zeit machen kann...logisch oder?
      Kein Kinderloser muß nun mit den seelischen Probemen, der Unsicherheit und der Angst der Kinder aktuell umgehen können/lernen.

      Auch Tom hast Du kennelernen können, mehrmals.....und trotzdem hast Du NULL Schimmer was nun in Ihm so alles vorgeht, und in vielen millionen Kinder auf der Welt auch.
      Und auch kein anderer hier im Forum ohne Kinder! :!: ;)
      Ja, und deswegen sind das Helden des Tages ?
      Meine Eltern hätten mich ausgelacht und ich hatte gute, normale Eltern.
      Traurig das Du das so siehst.......Wolfgang. ;(
      Auch Deine Eltern haben NIE diese Situation gehabt, oder?
      Woher willst Du wissen wie die reagiert hätten?
      Woher willst Du wissen wie DU reagiert hättest als Kind?

      Komisch, lesen und verstehen.....oder?

      Und Eltern die jetzt auf Ihre Kinder eingehen und diese nicht auslachen (wir machen das auch nicht) sind keine gute, normale Eltern? :?: mh
      Aha....
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • EOS schrieb:

      n.-perry schrieb:

      Ja, und deswegen sind das Helden des Tages ?Meine Eltern hätten mich ausgelacht und ich hatte gute, normale Eltern.
      Traurig das Du das so siehst.......Wolfgang. ;( Auch Deine Eltern haben NIE diese Situation gehabt, oder?
      Woher willst Du wissen wie die reagiert hätten?
      Woher willst Du wissen wie DU reagiert hättest als Kind?

      Komisch, lesen und verstehen.....oder?

      Und Eltern die jetzt auf Ihre Kinder eingehen und diese nicht auslachen (wir machen das auch nicht) sind keine gute, normale Eltern? :?: mh
      Aha....
      Die haben schlimmeres erlebt und waren dadurch geprägt. Über Helden des Alltags hätten sie gelacht, nicht über berechtigte Probleme der Kinder.
      Ich habe als achtjähriger Ansatzweise etwas ähnliches, wie es heute istt, über einen Zeitraum von einem Monat, Typhus-Gefahr, keine Schule u.s.w..
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von n.-perry ()

    • n.-perry schrieb:

      Über Helden des Alltags hätten sie gelacht,
      Da sind wir uns einig....

      n.-perry schrieb:

      nicht über berechtigte Probleme der Kinder.
      ..aber darum geht es doch!
      Und Du schreibst Deine Eltern hätten Dich ausgelacht.....was denn nun?
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • EOS schrieb:

      n.-perry schrieb:

      Über Helden des Alltags hätten sie gelacht,
      Da sind wir uns einig....

      n.-perry schrieb:

      nicht über berechtigte Probleme der Kinder.
      ..aber darum geht es doch!Und Du schreibst Deine Eltern hätten Dich ausgelacht.....was denn nun?
      Das geht jetzt zu weit mit Behauptungen die einfach FALSCH sind Wolfgang!
      Grüße Admin
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • EOS schrieb:

      Matcher / U SC schrieb:

      Klar. Demut passt in die Zeit. Social Distancing, Demut, Depression,.....

      Meine Prognose dazu: In der Zeit nach dem Lockdown werden mehr Menschen an der eigenen Kugel im Kopf sterben, als durch alle Viren der vergangenen Jahre.

      Dagegenhalten ist die Devise. Schwarzer Humor, positive Nachrichten weiter geben und ein spöttischer Blick auf den Mainstream und die Apologeten der Coronalypse wirken Wunder.
      Richtig,denn wir habe es in der Hand.
      Nur so als Idee....wenn sich keiner mehr auf Cobid19 testen lässt, ist der Spuk in 10 Tagen vorbei ;)

      Und nochmal so als Info, bzgl Schweden/Finnland &Co: da gibt es immernoch kaum Infizierte, Tote und Neuinfektionen.
      Seit Wochen jetzt schon....
      Ja auch Dänemark wird schon in 1-2 Tagen Lokerungen bekannt geben. ^^
      Dann schreibe auch nicht solche Ideen. Wenn man das liest, bedeutet es was?
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • n.-perry schrieb:

      Dann schreibe auch nicht solche Ideen. Wenn man das liest, bedeutet es was?
      ..das man auch mal GUTE NEWS und vorallem Fakten zu Kenntnis nehmen sollte.
      Nicht mehr und nicht weniger, steht ja auch da "als Info" ....

      Und was jeder daraus macht liegt am Denkvermögen, berechtigt aber keine pers. Schlußvolgerungen/Behauptungen gegenüber Personen hier. :) bestecool
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Adelmann schrieb:

      was ist das? Zensur? was hat er denn schlimmes geschrieben was wir nicht lesen dürfen.
      ich hoffe ja nichts persönliches.

      Oder wird hier von der exikutive gelöscht wenn die argumente für eine diskussion ausgehen?
      Michael (eos) sag einmal, merkst du gar nicht wenn du hier mit Deiner meinung alleine bist.
      wie wäre es mit Einsicht statt zensur?
      Ich lasse mal diesen nun letzten Post von "Adelmann" alias "Felix" alias "Merkelemann" alsias "Braunwalder" etc etc etc
      so hier gerne stehen.
      Intern wußte ich seit Anmeldung wer Er ist, daß wissen wir extrem oft ^^
      Aber gut wie ich wieder bin hab ich das Spiel auch mal wieder mitgespielt und die Prognose intern gestellt max 5 -6 Tage und es wird Zuwachs in der Troll-Leitsungsgruppe geben.
      Nun, Er bricht langsam Rekorde.

      In diesem Sinne, bin mal gespannt wann und was Er sich das nächstemal so einfallen lässt. iskl::- ppocc__ wink1;.
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Ahhh, mein Freund, der mich im RC aufgefordert hat,
      ich sollte das RC verlassen und zu meinen Kopter
      Forum gehen, wo ich hin gehöre.

      smilgr Ein richtiges liebes und höfliches Menschenkind. lecm
      Viele Grüße,
      Sidney

      Und Albert Einstein hat schon wieder Recht.
      6. Zitat / 28. Zitat / 31. Zitat

      www.studienscheiss.de/zitate-albert-einstein/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katerchen ()