Noch günstiger geht kaum...... GELEGNEHEIT!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, ja die Frauen und die Hobbies. Das passt meist nicht so gut zusammen :D

      Da muss man sehr hartnäckig sein und nicht aufgeben. Oder gute Argumente haben (erfinden) ;)
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Also bei 500.- € für den H920 von Michael überlege ja sogar ich..... =O mh

      Just for Fun, das ist schon ein Brummer das Teil, und wohl der einzige Kopter von Yuneec der auch bisher gut geflogen ist.
      Alleine die ST24 macht da schon Spaß. Auch wenn mal wieder verkauft werden sollte, 500.- € bekommt man sicherlich noch lange Zeit dafür.
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • So, ich oute mich mal als neuer Besitzer von Michaels H920. Gestern habe ich ihn bei Michael in Essen abgeholt und möchte mich an dieser Stelle nochmal herzlich bei ihm und seiner Frau für den netten Empfang und das nette Gespräch bedanken!

      Zum Fliegen bin ich noch nicht gekommen und das wird voraussichtlich auch frühestens am nächsten Wochenende passieren. Selbstverständlich habe ich den Kopter aber natürlich schon mal eingeschaltet und analysiert, inkl. Motoren und Kamera. Meine Eindrücke sind folgende: 1. Das Ding ist riesig! 2. Das Ding ist riesig! 3. Die Verarbeitungsqualität ist insgesamt hervorragend und selbst die Motoren und Propeller machen einen guten Eindruck. Klar, mit T-Motor können sie nicht mithalten, aber mit Tarot auf jeden Fall. Es scheint mir übrigens, dass Yuneec hier einiges abgekupfert hat und auch das Ladegerät ist von der Firmware und den Tönen her exakt gleich wie mein kleiner Turnigy-Lader. 4. Die CGO4 ist bei der Bildqualität und Linienauflösung meinem Eindruck nach nochmal eine ganze Ecke oberhalb der Mavic 2 Pro anzuordnen und es gibt natürlich zusätzlich noch den Zoom.

      Was mich allerdings absolut enttäuscht, ist das Kameramenü der ST24. Natürlich kann man Blende, Belichtungszeit und sowas einstellen und das Live-Bild ist auch in Ordnung. Allerdings kommen die Einstellungen vom Umfang her niemals an eine GH4 ran (und auch nicht an eine Mavic 2 Pro, leider). Es gibt nicht mal einen Kelvin-Weißabgleich. Der schlimmste Pferdefuß ist aber, dass es keinerlei Möglichkeiten gibt, die gemachten Aufnahmen in der Luft zu begutachten. Und da frage ich mich, was sich Yuneec hierbei gedacht hat! Das wurde wohl erst beim H920 Plus eingeführt, allerdings basiert der wohl vom Flugcontroller her komplett auf dem Typhoon H (-> Helmpflicht!!!).

      Ein Flugbericht wird folgen und dann entscheide ich, ob ich langfristig dem folgenden Beispiel folge und die Elektronik komplett austausche:
      kopterforum.de/topic/74703-pro…ange-hd-kopter/?p=1103607

      Das war schon die ganze Zeit eine Überlegung beim Kauf, denn günstiger kommt man nicht an Frame, Motoren, Propeller, Lader usw. heran. Aber mal sehen, wie er sich in der Luft verhält. Ich werde dann mal berichten.
    • _N_K schrieb:

      So, ich oute mich mal als neuer Besitzer von Michaels H920.
      Da sag ich doch einfach mal: Herzlichen Glückwunsch. :thumbsup:
      Ich hatte auch damit geliebäugelt aber im Endeffekt war mir der Bomber dann doch einfach zu groß.
      Dann wünsche ich dir mal viel Spaß damit und immer eine glückliche Landung.

      Und mach mal ab und an Meldung wie es dir so ergangen ist.
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • Na ja, da ist aber der H920 schon noch ein anderes Kaliber. Hab ja nur die Kiste, aber die ist im Vergleich zur Verpackung vom Q500 ja schon noch mal ein "wenig" größer :D
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Ich sage auch: Bravo klasse11

      Bin mal gespannt auf den Flugbericht.
      Was ich sagen kann, das die Drohnen/Technik von Michael immer sehr gepflegt werden und sehr pfleglich behandelt werden.
      Soweit bekannt ist der H920 max 1-2 mal geflogen, oder sogar gar nicht. Ich weis es nicht mehr genau....
      Mein pers. Tipp: Dont touch a running System!
      Damals hat der H920 so wie Er ist wohl immer gut seinen Dienst geleistet.
      Heute haben keine Ahnung wieviel Firmen und "Programmierer" die Finger im Spiel, teil mit Fremdfirmen....und keiner weis wahrscheinlich noch was dr andere macht.
      Daher würde den H902 genau so lassen wie Er ist. :!:

      Viel Spaß damit .... mit dem PANZER ^^ :thumbup: :thumbup:
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • So. Hier ein erster Bericht:
      Nach einigem Testen war klar, dass die Akkus leider alle hinüber sind. Deswegen habe ich vorsichtshalber zwei neue besorgt und ich habe die Quickrelease-Adapter für die Propeller vom H920 Plus gekauft und montiert. Jedes Mal zwei Schrauben pro Propeller ist nervig. Jetzt geht das wesentlich schneller. Der Verschluss ist ähnlich wie beim Typhoon H. Zum Transport habe ich übrigens nicht den riesigen Koffer benutzt, sondern den Kopter einfach mit eingeklappten Armen in den Kofferraum gestellt...

      Letztes Wochenende bin ich dann zum ersten Mal geflogen. Dort gab es einige Probleme. Der Kopter ist permanent gestiegen und hat sich teilweise um die eigene Achse gedreht. Außerdem ist das Landen schwierig, weil der Kopter gerne nochmal hochspringt und gleichzeitig aufgrund des Bodeneffekts driftet. Beim allerersten Flug wollte sich zudem der Gimbal nicht mehr nach oben richten lassen und "guckte" permanent in Richtung Boden. Nach einem Neustart war das Problem allerdings behoben.

      Zu Hause habe ich dann festgestellt, dass die Ursache fürs Driften und Steigen die Trimmung der ST24 war. Mittlerweile habe ich außerdem noch ein Firmware-Update der Fernbedienung gemacht. Heute bin ich dann nochmal geflogen und er hat sehr gut funktioniert und stand auch wie angenagelt in der Luft. Das einzig komische war, dass er hin und wieder als Höhe "0 Meter" angezeigt hat. Mir ist aufgefallen, dass das Poti für "Schildkröte und Hase" genau invertiert. Ich war am Anfang etwas enttäuscht, dass der Kopter so langsam war. Aber es war eben die "Schildkröte".

      Hier ein kurzes Video vom Flug heute (mein Bruder ist geflogen und ich habe das Video gemacht). Das Video ist in 4K, ihr müsst das nur bei YouTube umstellen. Die reduzieren im Moment standardmäßig wegen Corona.


      Insgesamt muss ich sagen, dass das Teil schon sehr beeindruckend ist. Insbesondere das Geräusch von diesem riesigen Kopter. Er fliegt sich im Vergleich zum Typhoon H natürlich eher wie ein "LKW". Aber wenn man den Geschwindigkeitsregler auf Maximum stellt, lässt er sich eigentlich ziemlich gut fliegen.
      Allerdings merkt man dennoch, dass es ein Yuneec-Produkt ist. Es gibt immer wieder kleine Zicken, es fängt schon beim Binden der ST24 an den Kopter an. Manchmal merkt dieser gar nicht, dass er verbunden ist. Allerdings habe ich im Gegensatz zum Typhoon H keine Angst, dass er einfach mal wegfliegt, aus heiterem Himmel abstürzt oder gar den berüchtigten Toilet-Bowl-Effekt zeigt. Da ich erst zweimal geflogen bin, traue ich ihm natürlich noch nicht so sehr wie meiner Mavic 2 Pro. Aber insgesamt scheint er sehr gutmütig zu sein. Man kann auch über die Qualität und Materialien nicht meckern. Das ist schon ein anderes Level als ein Typhoon H.

      Ich werde bald mal ein paar Fotos und Videos von der CGO4 auswerten. Der erste Eindruck ist aber, dass die Mavic 2 Pro hier nicht mithalten kann. Der Sensor und das Objektiv sind eben doch deutlich größer und der Zoom ist eine nette Sache. Außerdem werde ich ein paar Bilder vom Kopter selbst hier einstellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von _N_K ()