Wer kann mir helfen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer kann mir helfen?

      Hallo,
      nun nach vielen Recherchieren habe ich mich zum Kauf einer DJI Mavic Mini entschlossen.
      Hier im Forum kann man wirklich zu allem lesen. Da ich absoluter Neuling auf dem Gebiet bin suche ein Sammelwerk (Buch o.ä.) indem beschrieben ist, wo man mit der Drohne aufsteigen kann und was noch so an rechtlichen Dingen zu beachten ist.

      Viele Grüße Thomas mh
      Viele Grüße Thomas klasse11
    • Bücher, die die rechtliche Thematik behandeln, dabei noch ohne 2. Staatsexamen verständlich sind und dann noch halbwegs aktuell, gibt es nicht wirklich.
      In Foren kann man aber einiges lernen und findet brauchbare Links. Vorausgesetzt das Forum "taucht", was ich hier mal als gegeben voraussetze, aber auch die Fach-Unterforen beim king::Y1 oder (unter Vorbehalt) beim Jogi können da lohnende Inhalte bereithalten.

      Und was die Flugpraxis angeht, da ist nun mal eigenes Üben, ganz am Anfang evtl. mit Unterstützung eines "Fluglehrers" (evtl. ja ein in der Nähe wohnender Mitforist), durch nichts zu ersetzen.
      Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

      Johann Wolfgang von Goethe
    • @Thomas2711
      warte noch 2 Tage, am 05.11.2020 stellt DJI den Mavic Mini 2 vor!!!
      Geld ist nicht alles im Leben. "You don't have to get rich QUICK!" (Alex Esuku, CEO Delta Media Nigeria)
      Es sind nur Zahlen mit mehr oder weniger NULLEN. Was sind schon NULLEN? So gut wie NIX
    • Hallo Thomas,
      erst einmal ein herzlich Willkommen hier im Forum. :thumbsup:

      Zu deiner Frage:
      Mit einer Buchempfehlung kann ich leider nicht dienen aber es gab da mal so einen Flyer in dem eigentlich alles Wichtige erklärt wurde:
      flyer-die-neue-drohnen-verordnung.pdf
      Der Mavic Mini ist wegen seinem Gewicht da so ein Zwischending.
      Du brauchst zum fliegen keinen Kenntnisnachweis, er braucht keine Plakette und wenn du unter einer Flughöhe von 30m bleibst gilt auch die Sichtflugregel nicht.
      Allerdings sollte man als verantwortungsvoller Kopterpilot auf all die Dinge nicht verzichten.
      Weiterhin solltest du natürlich eine Haftpflichtversicherung abschließen und so Dinge wie NoFlyZons (NFZ), Naturschutzgebiete .... beachten.
      Ansonsten beachte bitte den Ratschlag von Copterworld denn der Mini 2 wird in wenigen Tagen vorgestellt und ist wohl auch bestellbar. Erfahrungsgemäß wird es mit der Auslieferung dann aber noch einiges dauern. Wenn dir der Mini 1 reicht dann schau dich um, er wird gerade als Gebrauchtgerät für kleines überall angeboten.
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
      Manche Menschen fühlen sich Gottgleich gebet..
    • <3 elcomekdf Thomas !!

      Zunächst, wenn Du "geil auf sofort Fliegen" bist und Du ein festes Budget hattest/hast ist die Mini jetzt super!
      Hast Du etwas Zeit, und evtl ein wenig mehr Geld übrig (evtl 60-130.- € ?? ich weis es nicht) dann warte die Mini 2 ab. Aber hier bitte beachten das es noch länger dauern kann bist Du Deine Mini 2 auch hast!
      Das KANN alles zwischen 10 Tagen und 8 Wochen bedeuten! So ist das eben bei Neuerscheinungen....

      Ansonsten ist der Link von BerndQ schon super!!
      ich pers. halte mich an diese Grundlagen, womit man eigentlich alles abdeckt was legales Fliegen angeht. Hier gehe ich von Meiner Mavic 2 aus mit 800g Fluggewicht, was bis 2Kg Drohnen so auch zu beachten haben. Die Mini mit 249g hat zwar ein paaar kleine Privilegien, welche ich pers aber vergessen würde um auf der sicheren Seite zu sein.

      Meine wichtigesten Flugregeln welche auch gelten:
      - Haftpflichtversicherung für Drohnen bis mind 2 kg (für Dich private Version)
      - Handbuch lesen und zu Hause gutes Vertrautmachen, mind 3-6 mal !! (WICHTIG!!)
      - NIE über Wohngrundstücke fliegen ( Grundstücke worauf ein Haus steht / Wohnung in welcher Leute dauerhaft Wohnen)..oder nur mit Erlaubniss der Wohnenden!
      - Max Flughöhe 100m einhalten (ab Deinem Stratplatz)
      - Immer in Sichtweite Fliegen (je nach Augenleistung eben ;) )
      - 1,5km Abstand halten zu Flugplätze und Flughäfen, gemessen an der äußeren Zaungrenze des Flugplatzes!
      - Keine Bundesstraßen überfliegen und 100m seitlichen Abstand halten
      - Keine Bundeswasserstraßen überfliegen und 100m seitl. Abstand halten
      - Keine Bahnlinien überffliegen und 100m seitl Abstand halten
      - Nicht in Naturschutzgebieten und Vogelschutzgebieten Fliegen
      - Nicht direkt über Menschenansammlungen Fliegen, für allgem. Personengruppen über 12 Personen, und unkontrolliertes wechseln der Personen (rumlaufen etc )
      - Grundsätzlich NIE über Kindern oder Senioren, und hier besonders Abstand halten
      - Nie tief über Pferde, Kühe, Schafe, Kamele, Alpackas, Lamas und was sonst noch auf der Weide steht Fliegen (können sich erschrecken und dabei Verletzten!)
      - Keine Enten, Gänse, Störche oder sonstige Vögel stören/"Jagen"
      - Keine Einsatztstellen von Feuerwehr oder Polizei anfliegen oder sogar überfliegen!!
      - Immer Augen und Ohren auf bzgl. Rettungshubschrauber
      IMMER und überall gesunden Menschenverstand anwenden. :)

      Mit diesen Grundregeln bist Du eigentlich auf der absolut sicheren Seite.
      Sollte ich was vergessen haben bitte bescheid geben @all

      VG
      Michael


      Keine Überlastung des Gesundheitssystems, keine Übersterblichkeit. Pandemische Lage von nationaler Tragweite .......
      Das geht nur in Deutschland! smilgr spri-run
      Michael :)
    • Eine schriftliche Genehmigung durch den jeweils _luftrechtlich_ Zuständigen (das KANN in manchen Fällen der Eigentümer sein, oft ist es aber eine ganz andere Stelle) ist gegenüber einer mündlichen Zusage immer die bessere (sprich anzustrebende) Lösung.

      Denn wenn mal was passiert (und sei es nur ein "Motzki") kann sich so mancher plötzlich gar nicht mehr an sein Geschwätz von gerade eben noch erinnern.
      Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

      Johann Wolfgang von Goethe