Flugsimulation und VR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Flugsimulation und VR

      So, ich bin jetzt umgestiegen vom Fullsize-Pit auf eine sogenannte VR-Rig. Das ist nur mehr ein Sitz mit Haltern für Throttle, Sticks und Rudderpedals oder eben dann im Wechsel auch für Racingwheel, Shifter und Pedalerie.

      An der Rig ist auch ein Triple-View verbaut, also drei Monitore nebeneinander, wo der linke und rechte im ca. 30° Winkel grad auf einen zu geneigt sind um ein über alle drei Bildschirme verteiltes plastisches Bild zu erzeugen. Das kann alternativ zum VR benutzt werden.

      Hab jetzt meine Pits alle zerlegt und entsorgt (massig Holzleisten, Styrodur und sonstiges) mir so eine Rig gekauft und passende Anbauteile für mein Vorhaben und werde jetzt mit diesem neuen Projekt starten. Die Hardware musste zu dem Zweck auch aufgerüstet werden um in DCS World, was ich hauptsächlich nutze, in VR genug Leistung zu haben. Für den P3D bzw. evtl auch den Aerofly FS2 reicht das System auf jeden Fall. Den MSFS beobachte ich momentan nur und wenn für mich interessante Flugzeuge aber vor allem auch Hubschrauber verfügbar sind, werde ich vielleicht dort hin wechseln. Momentan denke ich aber, dass wird noch einige Zeit dauern.

      Zum Einsatz kommt jetzt ein Ryzen 9 3900XT auf einem ASRock Taichi X470 Board mit 64GB Ram und einer Geforce RTX 3090 Grafikkarte mit 24GB VRam. Alles wird auf einer 2TB M2 SSD installiert um ohne Nachladeruckler zu laufen. Das VR-Headset dürfte im Dezember kommen (war schon seit Juli vorbestellt). Hier kommt eine HP Reverb G2 zum Einsatz um auch alle Instrumente im virtuellen Cockpit unter VR sauber lesen zu können. Ich hoffe die Hardware ist leistungsfähig genug um ohne große Kompromisse VR in fast voller Pracht anzeigen zu können. Später werde ich evtl. auf X570 und den neuen Ryzen 5900X umsteigen oder abwarten was Intel bringt. Bei DCS ist immer die Singlecore-Leistung am wichtigsten und hier auch die GHZ Geschwindigkeit, da es leider immer noch auf einer alten Engine basiert.

      Vom früheren Cockpit bleiben noch die jeweils wechselbaren korrekten HOTAS Systeme für jedes Kampfflugzeug bzw. Hubschrauber und links und rechts kleine Konsolen mit ein paar wichtigen Schaltern und Knöpfen. Das Ding wird sogar rückwärtskompatibel zu alten Sachen wie der legendären Janes Serie, da auch das Retrosystem funktionsfähig verbaut wird. Dafür auch hauptsächlich noch die funktionierenden Schalter etc. in den Konsolen, da es damals noch keine clickable Pits gab :D . Auf diesen Konsolen werden auch Trackballs verbaut, je einer für Links- bzw. Rechtshänder um in VR alle Bedienelemente im virtuellen Pit bedienen zu können. Die Retrosachen können leider nur auf dem mittleren Monitor dargestellt werden, hier also kein Triple-View, aber alle Steuerelemente werden auch kompatibel sein.

      Wenn die ersten Baustufen abgeschlossen sind kann ich ja zwischendurch immer mal ein paar Fotos ins Forum stellen, falls ihr auch an der Flugsimulation und was alles möglich ist Interesse habt.

      Mein Copterhobby beschränkt sich jetzt erstmal nur noch auf den Q500, zumindest bis diese Sache jetzt mal vollständig abgeschlossen ist und alles läuft.

      Grüße Sven
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager
    • Neu

      So, nun ist der Arbeitsplatz und die Sim-Rig aufgebaut. Das Grafikmonster ist auch da. :D

      Jetzt gehts an die Details. Steckt noch gut Arbeit drin.
      Dateien
      • image_263116.jpg

        (2,23 MB, 1 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image_263117.jpg

        (2,47 MB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image_262678.jpg

        (147,86 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "What good does it do to be afraid? It doesn’t help anything. You better try and figure out what’s happening and correct it."

      Chuck Yeager