Seltsame Verhalten der Kamera

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seltsame Verhalten der Kamera

      Am Sonntag (1. Advent) habe ich mit dem Maivic ein paar Aufnahmen vom weihnachtlichen Baum vor unserem Rathaus gemacht.

      Die ersten Sekunden sahen so aus:

      Tannenbaum 1.jpg


      Nach der Vorbereitung sahen dann alle weiteren Aufnahmen so aus:

      Tannenbaum 2.jpg

      Zwischen Vorbereitung und eigentlichem Flug lag max. 1 Minute. Die Befliegung selber dauerte ca. 15 Minuten (eine Akkuladung).
      Alle Videos und Bilder sind absolut unscharf und nicht zu gebrauchen.
      Jetzt suche ich natürlich nach einer Erklärung für das Phänomen.
      War es vielleicht um 16:20 Uhr schon zu dunkel oder war vielleicht die Linse beschlagen? Oder .....
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • EOS schrieb:

      Linse beschlagen ???
      Auch meine Vermutung denn dafür spricht das die ersten Sekunden iO sind aber sollte das nicht nach spätestens 10 Minuten vorbei sein?
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • Wenn keine Wärmequelle dazu kommt nicht...wohin und warum sollte denn Wasser verdampfen wenn sich an den Temperaturen nix ändert ;)
      Das Problem kenne ich sehr gut, auch bei den Fotokameras. Da hält sich Feuchtigkeit teils bis zu 20 min, auch in warmen Räumen.
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Das würde bedeuten: Am Aufnahmeort angekommen, Kopter auspacken und 30 Minuten stehen lassen.
      Hatte ich noch nie Probleme mit aber vielleicht lag es ja an der Außentemperatur von ca. 4 °C und der Luftfeuchtigkeit
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • Im Prinzip genauso...die Technik muß sich aklimatisieren.
      Nun gibt es das Problem "massiv" aber auch nur bei bestimmten Wetterbedingungen, welche so eher weniger vorkommen.
      Michael :)
      Deutscher Humor ist, wenn man trotzdem nicht lacht.

      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • EOS schrieb:

      Nun gibt es das Problem "massiv" aber auch nur bei bestimmten Wetterbedingungen, welche so eher weniger vorkommen.
      Welch ein Trost :thumbsup:
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • Mein erster Mavic hatte dasselbe Problem. Feuchtigkeit IM Kameramodul.

      Verdunstet durch die Erwärmung der Elektronik, gleichzeitig wird durch den Abwind der Rotoren die Linse gekühlt, so daß sie von innen beschlägt.

      Landet man fällt der Abwind weg, das Gehäuse erwärmt sich insgesamt etwas und der Beschlag verschwindet.

      Raus bekommt man die Feuchtigkeit nur sehr umständlich und langwierig , hier 1 Woche den Vogel in eine große luftdicht verschlossene Tupperdose mit viiiiiiiiel frischem Silicagel, und das Ganze dabei leicht erwärmen (hier: Heizungskeller).

      War aber nicht dauerhaft, nach 1 Tag „draußen“, und das bei staubtrockenem Wetter, war die Cam schon wieder „naß“, warum auch immer.

      Der Fehler war damals recht gut bekannt, vor allem Mavics mit der ersten Version des Kameramoduls (bei dem es auch gerne mal den red dot gab) waren betroffen.

      Hab den Mavic dann bei Amazon reklamiert und bekam Austausch. Für diese Option dürfre es hier wohl zu spät sein.
    • Nachtrag:
      Gestern habe ich dann mal einen neuen Versuch in Richtung Tannenbaumbefliegung unternommen.
      In Anbetracht der Pleite von vor 2 Wochen habe ich den Kopte bis zum Einsatzort im Kofferraum aufbewahrt und der Kamera einen ND 4 Filter spendiert.
      Beim vorigen mal hatte ich wegen der Lichtverhältnisse auf einen ND Filter verzichtet.

      Tannenbaum 3.jpg Tannenbaum 4.jpg
      Hier hängen nicht die Bilder schief sondern der Baum steht schief

      Im großen und ganzen hat die Sache dann doch funktioniert außer das die Verbindung von der Funke zum CrystalSky zweimal ausgefallen ist.
      Außerdem ist mir da noch etwas aufgefallen aber davon ein andermal und an anderer Stelle mehr.
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
    • Was mich wundert: Deine Fotos sind alle etwas unterbelichtet und für das teilweise gar nicht so trübe Wetter sind sie ziemlich düster.

      Was verwendest du denn für Einstellungen?

      Was mich noch wundert: Du verwendest an deinem CS einen Blendschutz: brauchts das wirklich bei dem düsteren Wetter und dem hellen Mintor? Also an meinem SC brauch ich das nicht...Tannenbaum 4a.jpg
      Hab mir erlaubt, das Bild mal nachzubearbeiten. "Aufhellen" ersetzt zwar keine korrekte Belichtung, aber ich finds etwas besser. Was meinst du?

      Nachtrag: Für Fotos aus dieser Perspektive braucht man im Allgemeinen keine Drohne. Wieso machst du das ??

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von hegauer ()

    • Na dann beantworte ich mal die Fragen:


      hegauer schrieb:

      Deine Fotos sind alle etwas unterbelichtet und für das teilweise gar nicht so trübe Wetter sind sie ziemlich düster.

      Was verwendest du denn für Einstellungen?
      Es ist wie so oft im Leben, der Eine meint meine Fotos sind zu hell, ein Anderer meint meine Fotos sind zu dunkel ....
      Im Prinzipe ist es mir egal, Fotos sind für mich nur nebensächlich und oftmals nicht relevant. Das Wetter selber war schon sehr grenzwertig auch wenn es auf dem Bild nicht danach aussieht.
      Die Einstellungen nutze ich sei Jahren und müsste sie jetzt nachschauen, bei normalem Tageslicht passen sie bei einbrechender Dunkelheit oder in besonderen Situationen wohl nicht.


      hegauer schrieb:

      Was mich noch wundert: Du verwendest an deinem CS einen Blendschutz: brauchts das wirklich bei dem düsteren Wetter und dem hellen Mintor? Also an meinem SC brauch ich das nicht...
      Bedingt durch den Klimawandel haben wir im Sommer selbst um 15:00 Uhr ein sehr helles Sonnenlicht und meine Standorte kann ich mir leider nicht immer aussuchen. Da wird es selbst für CS schon grenzwertig und ein Sonnenschutz ist ein gutes Hilfsmittel. Und ja, ich bin einfach zu faul ihn wieder abzunehmen.


      hegauer schrieb:

      Nachtrag: Für Fotos aus dieser Perspektive braucht man im Allgemeinen keine Drohne. Wieso machst du das ??
      Sehr einfach, das Foto ist natürlich nicht die einzige Datei auf der SD Karte. ;)
      Weitere Dateien beinhalten Fotos aus anderen Höhen und natürlich Videos aus ca. 5 bis 10 Metern Höhe mit Anflügen, Überflügen, Vorbeiflügen .....

      hegauer schrieb:

      Hab mir erlaubt, das Bild mal nachzubearbeiten. "Aufhellen" ersetzt zwar keine korrekte Belichtung, aber ich finds etwas besser. Was meinst du?
      Sehr schön und passt schon. Bei Bearbeitung der RAW Datei ist wohl noch etwas mehr möglich.
      Ich bin eben nicht der Fotomann und wenn ich gute Fotos brauchen dann greife ich zu meiner Panasonic denn die kann mehr wie ich kann.
      Vielleicht sollte ich mich in den Wintermonaten mal etwas mit meiner Knipse beschäftigen aber vielleicht gibt es auch andere Dinge auf denen meine Priorität liegt oder gelegt werden muss.

      Nachtrag: Der Slot für die Aufnahmen war übrigens extrem klein. In Frage kamen die 4 Adventssonntage weil nur an Sonntagen die Örtlichkeit menschleer ist.
      Der 2. und 3. Advent viel wegen persönlicher Termine aus. Der 1. Advent ging wegen beschlagener Linse in die Hose und am 4. Advent sah die Sache dann so aus:
      Ab 15:00 Uhr ca. 1,5 Stunden Wartezeit wegen Regen. Danach dann ein Zeitfenster von 30 Minuten weil auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht, erneut dunkle Wolken aufzogen und die Lichtverhältnisse sehr schnell schlecht wurden. Von daher schnell ein paar Aufnahmen gemacht bis die ersten Regentropfen vielen. Von daher blieb auch für die Nachbearbeitung wenig bis keine Zeit denn das Video sollte natürlich noch vor dem 24.12.2020 fertig sein. Wenn ich Zeit habe kann ich natürlich auch anders und auch mit meiner Knipse. :)
      Dateien
      Gruß - Bernd

      Einer der letzten Yuneec Q500 4K Flieger
      Im Gegensatz zum Hirn, meldet sich der Magen, wenn er leer ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd Q ()