Phantom 4 PRO Plus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @eos ich glaube außer irgendetwas in Richtung Hexacopter mit 360 Grad Kamera wird dieses Jahr bei den Consumer Coptern nicht kommen bei DJI. Die Kamera ist am Limit des technisch machbaren in dieser Gewichtsklasse.
      Die einzige Überraschung die mich laut aufschreien lassen würde wäre ein Zoomobjektiv in der Phantom Klasse, aber ich denke da werden sie auch in Zukunft auf die Inspire Klasse bauen. Wäre idiotisch sich da selbst das Wasser abzugraben.
      Ich rechne dieses Jahr eher noch mit einer abgespeckten Version des Mavic um die Consumer in der 300-600 Euro Klasse abzuholen, oder Neuerungen für die Inspire 2. Auch etwas im Racecopter Segment wäre denkbar.
      Aber alles in die Tüte gesprochen :P

      Ich kann den P4P wärmstens empfehlen ich bin vollkommen begeistert von dem Ding. Die Mavic war zuerst angepeilt, aber da konnte die Bildqualität mich absolut nicht überzeugen. Solange ich keine 1200 Euro mal so eben rumliegen habe, kann ich die Anschaffung von einem zweiten Copter meinem Finanzministerium nicht vermitteln ^^
    • Das wage ich mal so zu unterschreiben.

      Vielleicht rollt ja Yuneec das Konzept des Typhoon H noch mal von vorne auf und veröffentlicht so etwas in marktreifem Zustand mit einer besseren Kamera, aber ich mag nicht so recht daran glauben.
      Vom Grundsatz her finde ich die Konstruktion von dem Ding absolut gelungen, wenn nicht die unglücklichen Qualitatsschwankungen wären. Wenn der H mal für um die 600 Euro zu haben ist würde ich über einen Kauf nachdenken, das Ding komplett zerlegen und überarbeiten.
    • Bilderpower schrieb:

      @eos: egal was kommen wird, die Kameras im bezahlbaren Bereich sind jetzt erst mal am Limit. Das wird jetzt wieder ca. 2 Jahre dauern bevor da wieder ein deutlicher Sprung kommen wird. Aber: komm mit einer Speicherkarte vorbei und mach Deine Fotos selber.

      LG

      Michael
      Hallo Michael,

      das ist ja mein Problem, wenn Du das sagst und schon so begeistert bist würde ich auf Deinen Rat hin das Ding Blind kaufen!
      Ich weis was Du machst seit wann...also wenn Du keine Ahnung davon hast, wer dann?
      Da juckt es mich schon extrem in den Fingern. hihih;-) :D

      Dein Angebot nehme ich auf jedenfall an, wir schaffen das auch noch mit einem Termin, find ich klasse von Dir DANKE!! :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
      (Wie siehst kommende Woche bei Dir aus?)
      Michael :)
      Wenn jemand ein Problem mit mir hat kann er es behalten, ist ja schließlich seins wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Ferdi schrieb:

      @eos ich glaube außer irgendetwas in Richtung Hexacopter mit 360 Grad Kamera wird dieses Jahr bei den Consumer Coptern nicht kommen bei DJI. Die Kamera ist am Limit des technisch machbaren in dieser Gewichtsklasse.
      Die einzige Überraschung die mich laut aufschreien lassen würde wäre ein Zoomobjektiv in der Phantom Klasse, aber ich denke da werden sie auch in Zukunft auf die Inspire Klasse bauen. Wäre idiotisch sich da selbst das Wasser abzugraben.
      Ich rechne dieses Jahr eher noch mit einer abgespeckten Version des Mavic um die Consumer in der 300-600 Euro Klasse abzuholen, oder Neuerungen für die Inspire 2. Auch etwas im Racecopter Segment wäre denkbar.
      Aber alles in die Tüte gesprochen :P

      Ich kann den P4P wärmstens empfehlen ich bin vollkommen begeistert von dem Ding. Die Mavic war zuerst angepeilt, aber da konnte die Bildqualität mich absolut nicht überzeugen. Solange ich keine 1200 Euro mal so eben rumliegen habe, kann ich die Anschaffung von einem zweiten Copter meinem Finanzministerium nicht vermitteln ^^
      Ich bin 100% bei Dir Ferdi !! :thumbup:
      Auch wenn das das Limit im Cosumer Bereich der Kameraqualität ist, würde ich für den Preis die nächsten 10 Jahre damit wohl klar kommen!
      Meine gute alte EOS 450D war 8 jahre bei mir im Einsatz und hat sich immer bewährt. Und hier war die Auflösung sogar noch schlechter.
      Die Qualität der P4P Kamera würde ich was ich bisher gesehen und gehört habe als wirklich erste Kamera für den Semi-Prof. Bereich bezeichnen.
      Michael :)
      Wenn jemand ein Problem mit mir hat kann er es behalten, ist ja schließlich seins wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Ferdi schrieb:

      Das wage ich mal so zu unterschreiben.

      Vielleicht rollt ja Yuneec das Konzept des Typhoon H noch mal von vorne auf und veröffentlicht so etwas in marktreifem Zustand mit einer besseren Kamera, aber ich mag nicht so recht daran glauben.
      Vom Grundsatz her finde ich die Konstruktion von dem Ding absolut gelungen, wenn nicht die unglücklichen Qualitatsschwankungen wären. Wenn der H mal für um die 600 Euro zu haben ist würde ich über einen Kauf nachdenken, das Ding komplett zerlegen und überarbeiten.
      So ist/war mein Plan, deswegen bin auch nun MediaMarkt Kunde ;)
      Michael :)
      Wenn jemand ein Problem mit mir hat kann er es behalten, ist ja schließlich seins wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Habt Ihr einen Tipp wo man die DJI P4P am ehesten Kaufen sollte (Preis/Service) ?
      Es würde mir nicht um 10 € Preisunterschied gehen, aber mir wäre ein Händler des Vertrauens wichtig.
      Leider habe ich da nicht so gute Erfahrungen mit einem Händler aus Hannover bzgl. Yuneec. Steht wohl auf dem Lohnzettel bei Yuneec oder sowas?! :(

      Ich lese sehr viel positives über den P4P und würde auch einen Wechsel in Zukunft anstreben.
    • Da Du in Bochum wohnst würde ich Dir vorschlagen zu Conrad in Essen zu gehen. Der Verkäufer Martin Mzyk ist sehr kompetent und hilfsbereit. Mir wurde bei jedem noch so kleinen Problem sofort geholfen. Schöne Grüße von mir. Am Preis ist dort leider nix zu machen, aber der hervorragende Service macht das mehr als wett. Für mich ist auch wichtig nicht immer den Postweg dawischen zu haben.

      LG

      Michael
    • Ich hab meinen bei Amazon erworben. Bei denen hatte ich bisher immer am wenigsten Ärger, wenn mal technisch etwas nicht einwandfrei war. Rückgaben waren immer absolut problemlos.
      Was Amazon natürlich nicht bietet ist ein fachlich kompetenter Support zu einem solchen Produkt, aber den brauche ich ehrlich gesagt auch nicht.

      Grüße Ferdi