Frage zu,m Code of Conduct

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu,m Code of Conduct

      Hallo,
      Ich habe gestern die Prüfung von Safedrone gemacht Bestanden und mich dort auch Registriert.

      Im Nachhinein stellen sich folgende Fragen…..
      - Bin ich jetzt verpflichtet an weiteren Prüfungen / Ausbildungen Teilzunehmen die evtl Kostenplichtig sin und evtl eine weitere Anreise vorraussetzt?
      - Wie ist das Logbuch(er) auszufüllen?????
      Bei der Menge ist man ja mehr am Schreiben als am Fliegen.....
      Mir ging es dabei eigentlich meinen Wissensstand zu Testen und evtl etwas in der Handzuhaben das evtl.
      als "Kenntnisnachweis ------> Drohnenführerschein) gilt bzw anerkannt wird.

      Wie handhabt ihr das...... bzw wie steht ihr dazu?????

      Code of Conduct
      Alle bei SafeDrone registrierten Mitglieder verpflichten sich freiwillig zur Einhaltung
      gewisser Mindeststandards, die nicht nur aktuelle, sondern auch teilweise
      zukünftige gesetzliche sowie gesellschaftliche Anforderungen erfüllen:
      · Registrierung als Pilot: Jeder SafeDrone-Pilot ist auf unserer SafeDrone
      Webseite registriert.
      · Registrierung und Versicherung von Drohnen: Jeder bei SafeDrone
      registrierte Pilot hat alle seine Drohnen auf unserer Webseite registriert und
      ausreichend versichert.
      · Standard Operating Procedures und Logbücher: Bei SafeDrone registrierte
      Piloten verpflichten sich zur Einhaltung von Standard Operating Procedures
      und dem Führen von Logbüchern.

      · Schulungen: SafeDrone-Piloten verpflichten sich, die gesetzlich festgelegten
      Schulungsanforderungen zu erfüllen.

      · Gesetzeskonformes Fliegen: Bei SafeDrone registrierte Piloten verpflichten
      sich dazu, immer auf dem aktuellen regulatorischen Stand zu sein und ihre
      Drohnen gesetzkonform zu fliegen.


      Gruß

      Walter
      DJI F550, E310, Naza V2, Skorpion Y650, E300. Naza V2

      1 * Nighthawk 280 , GR18, MZ12, AirGear200, 5045-3, Immersion Raceband, Cam PZ04420 600TVL,

      1 * Nighthawk 280 , GR18, MZ12, Emax RS2205-2300, 5045-3, Lumenier TX5G25C, / Foxeer HS1177 FPV Cam
    • Hallo Walter,

      Du erklärst ja nur erforderliche, gesetzlich vorgeschriebene Schulungen zu absolvieren und Dich in der erforderlichen Gesetzeslage und dem Regelbereich schlau zu machen. Schon aus eigenem Interesse sollte das so sein. Wo und wie Du Dich schlau machst oder weiterbilden bzw. Gesetzlich erforderliche Schulungen absolvierst, bleibt ja Dir überlassen.

      Du verpflichtet Dich ja zu keinerlei Schulungen oder Weiterbildungen bei der Lufthansa.

      Du bestätigst nur den Code of Conduct, wozu auch die Führung eines Logbuch (das muß ja nicht das Logbuch der Lufthansa sein) ... So weit ich weiß, muß Du dies aber nur bei gewerblichen Flügen führen - hier müssen auch alle Unregelmäßigkeiten festgehalten werden.

      Ferner verpflichtet Du Dich ein "anständiger" und gewissenhafter und verantwortungsvoller Drohnenpilot zu sein bzw. zu werden. Die Fraktion der Vollpfosten, die ohne Hirn fliegen braucht keine weitere Verstärkung; derer gibt es schon genug. Nicht von ungefähr kommt unser Ruf.
      Gruß

      Marc
      D-35I-G5B

      Immer eine handbreit Luft unter den Rotoren ;)
    • Hallo,
      danke,
      das hört sich ja entspannter an...... ich fliege selbst nur aus Spass und Hobby..... meist auf den Modellflugplatz .....
      Höhe meist 20 -40m Weite ca 100m also völlig unspektakulär ....... ich brauche keinen Ärger Stress o.ä.......
      FPV nit dem Racer meist mit Spotter ganz selten und wenn ich alleine auf dem Platz bin auch mal ohne aber nur auf dem
      Modellflug Gelände, damit niemand gefährdet werden kann......
      Und Neuerungen und Wissen weiter anzueignen sollte eigentlich auch Normal sein......
      Logbücher bei Gewerblich betrifft mich nicht .... also kann ich auch entspannt sein.......


      Danke :)


      Gruß

      Walter
      DJI F550, E310, Naza V2, Skorpion Y650, E300. Naza V2

      1 * Nighthawk 280 , GR18, MZ12, AirGear200, 5045-3, Immersion Raceband, Cam PZ04420 600TVL,

      1 * Nighthawk 280 , GR18, MZ12, Emax RS2205-2300, 5045-3, Lumenier TX5G25C, / Foxeer HS1177 FPV Cam
    • Auaha. Was für ein Hype. Haben die vielleicht auch einen Shop auf der Homepage? Ich hätte gern eine schneidige Pilotenuniform samt stylischer Kapitänsmütze. :?: Möchte ja nicht dispektierlich wirken, aber das geht mir doch etwas weit in eine komische Richtung.

      Wers mag, bitte. Für mich ist so ein Zinnober absolut nichts.
    • Matcher / U SC schrieb:

      Ich hätte gern eine schneidige Pilotenuniform samt stylischer Kapitänsmütze.
      Welche Größe?
      Ich habe noch eine halbe aus früheren Zeiten ... ^^
      Aber ich kann Dich auch verstehen. (Vorallem wenn ich auf Facebook 100mla die Urkunde von jedem User sehen muß.... dep:- )
      ;)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Matcher / U SC schrieb:

      Ich fürchte ich brauche XL mit extra Freiraum im Bund
      Das kommt hin ..... totl :thumbsup:
      Stört es uns? Nö .... friends :)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo,

      also je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr stellt sich mir die Frage,
      ob ich bei Safedrone das Zertifikat nich zurückgeben sollte.......

      Ich bin am zweifeln wie Sinnbefreit es ist sich zu Tode zu Dokumentieren..... Hier ein Logbuch
      da ein Logbuch....... Missionsbericht........ etc....
      Will ich fliegen oder Dokumentieren?

      Natürlich muss ich einen Funktionstest machen zb Lipo Laden und per Lipotester prüfen
      Funke an......... Akkustand.... Hf ein........ Kopter-Flieger-Heli an je nachdem......
      Regler signal i.O...... Standpunkt und genügend Satelliten vorhanden?
      Kopter an, abheben kurzer RichtungstestTest und der Spass kann losgehen.....
      Ach ja per Telemetrie den Lipozustand im Augebehalten...

      Beim Flieger natürlich Kontrolle ob die Servos angesprochen werden Motor....... Seitenruder,
      Querruder, Höhenruder.......


      Jetzt noch alles im Logbuch auf einer Kladde eingetragen...
      die Vereinkameraden die auch noch fliegen wollen
      werden sich bedanken...

      ich weiss nicht.....

      Nur zum Verständniss........ Check muss sein............... Sicherheit muss sein.......
      das mache ich schon immer so....... Ich möchte ja auch nicht sich irgendwer Verletzt oder geschädigt wird.
      Und bei Abstürtzen die durch Mangelhafte Wartung und Grobe Fahrlässigkeit verursacht werden habe ich auch kein Verständniss...(und sowas geht auch ins Geld)

      Ich musste das mal loswerden..... weil jeder scharf auf das Zertifikat ist (ich auch) und hofft dass es als Kenntnissnachweis anerkannt wird..... und dann
      erst mal den "Rattenschwanz der damit verbunden ist" übersieht....... erst mal in Kauf nimmt.......


      Gruß

      Walter
      DJI F550, E310, Naza V2, Skorpion Y650, E300. Naza V2

      1 * Nighthawk 280 , GR18, MZ12, AirGear200, 5045-3, Immersion Raceband, Cam PZ04420 600TVL,

      1 * Nighthawk 280 , GR18, MZ12, Emax RS2205-2300, 5045-3, Lumenier TX5G25C, / Foxeer HS1177 FPV Cam
    • @wollie

      Du siehst die Sache vieeeeel zu ernst! ;)
      ALLES was Du machst oder auch nicht ist eine rein freiwillige Sache und in keinsterweise ein Muß!
      Sehe es als eine moralische "Verpflichting" an, und hier und da einen Flug zu dokumentieren schadet ja nicht.

      Zum Thema Papier, kann ich auch nicht sooo einfach mich in den Flieger setzen und losfliegen, das ist in der Regel in der Fliegerei so...leider.
      Da bin ich auch erstmal beschäftigt VOR dem Flug einiges zu Schreiben und zu machen blabla und auch NACH dem Flug dies zu tun. Ga :S

      Ich sehe den großen Vorteil bei Safe-Drohne darin, daß es evtl. (sehr wahrscheinlich!) offiziell annerkannt werden wird (später mal) und Du besten Karten hast mit gut ausgefüllten Dokumenten in einem Schadensfall. Es grenzt Dich einfach ab von tausenden "Baumarkt-Hobby-Drohnen-Ich-Kann-Alles-Piloten".

      Nicht mehr und nicht weniger.
      Mach Dir keinen Kopf, bisher kann Dich keiner "verklagen" wenn Du Deine Urkunde verbrennst, oder sonst was und Dein Buch nicht ausfüllst. :)
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.