Parrot Disco Akku Maße 3000 - 5200 mAh

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Parrot Disco Akku Maße 3000 - 5200 mAh

      Der Akkuschacht der Parrot ist L 9cm x B 4,6cm x H 4,3cm

      Original Akku
      L 9,0 x B 4,5 x H 3,4 cm
      3S 2700mAh
      Flugzeit von ca. 45 Minuten
      181 g
      Diese passen Akkus passen auch in die Disco rein, aber man müsste im Akkuschacht die Wände etwas verbreitern.
      Multistar High Capacity 3S 3000mAh
      Packung Gewicht: 195g
      Packungsgröße: L 10,7cm x B 2,6cm x H 3,4cm

      Multistar High Capacity 3S 4000mAh
      Packung Gewicht: 244g
      Packungsgröße: L 11,2cm x B 3cm x H 3,4cm

      Multistar High Capacity 3S 5200mAH
      Packung Gewicht: 325g
      Packungsgröße: L 10,6 cm x B 3,4cm x 4,4cm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M@rek ()

    • Ich würde mir ein wenig "Sorgen" um die Kühlung machen!
      Vorne bei der Technik und Accu ist alles zu, gut Isoliert in Styropor ...ohne Lüftung?
      Dann noch alles in Schwarz.....was pasiert bei 20-26C° Sonnen-Flügen?

      Bei 5200mAH hast Du jedenfalls lange Motorlaufzeiten, aber manchmal ist ein schwererer Accu bei Flugmodelle kontraproduktiv, den bei leichteren Accus kannst Du deutlich öfter und längern Segeln.
      Was oft schonmal zu sogar längeren Flugzeiten führt. Gerade bei den recht kleinen Modellen.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Moin Michi,
      junge hast du nichts zutun schon wach oder watt?

      Wenn sich wirklich eine große Hitzeentwicklung bildet, dann nehme ich die goldene Mitte. Der 4000er reicht auch. Aber erstmal so mit dem Originalen testen. Sollten es wirklich 40-45 Minuten werden dann wäre ich begeistert. Aber erst abwarten.

      Notfalls beim 5200er oben in der Abdeckung vorne und hinten erstmal ein kleines Loch rein bohren damit die Discothek Oxygen bekommt, denn wer viel absteppt braucht auch Luft.

      Wenn das nicht hilft, dann zwei kleine Löcher. Wobei, mh nicht das dann die Abdeckung bei der großen Geschwindigkeit wegfliegt. Aber soweit bin ich noch lange nicht.

      Ich würde mit dem 5200er erstmal 5 Minüt fliegen, dann gucken ob da wirklich ein Steak grtil:-) drauf kann, wenn nicht dann nochmal 10 Minüt totl flischen. Dann kann man ja noch immer kikken was man an der kleenen iskl::- so verändern kann. Aber 100 % kein Botox dazu sieht die noch zu Geil aus. lol
    • M@rek schrieb:

      junge hast du nichts zutun schon wach oder watt?
      totl totl ..hab schon vor 2 Std Rasen gemäht :D :D :D
      ...bin nunmal kein Langschläfer... ;)


      Jedenfalls habe ich bei meinen Styro-Fliegern soclhe Hauben immer mit Tesa gesichert, die fliegen gerne von alleine weg, oder machst einen kleinen Klett-Druck-Verschluß innen rein.
      (Klettband reinkleben, kleine Stück, link&rechts)

      Unser Lieblingsflieger damals im Verein (damit haben wir Fuchsjag gespielt und uuuundenlich getunt..sau schnell und mega Fun!)
      Daher kenn ich die verschiedenen Accu Vor&Nachteile, Kühlungspropleme etc ... ^^
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Denke bis Mittwoch bekomme ich die Disco und das Backpack. Dann wird erstmal mit dem normalen Akku getestet.
      Dann werde ich mir einen 4000er + 5200er Akku bestellen. Obwohl ich habe noch welche im Keller ich muss mal schauen.

      Gut das ich mein Schaltnetzteil und mein Quadrolader nicht verkauft habe, kann somit 4 Akkus gleichzeitig laden.
      Ausserdem werde ich Disco bestimmt nicht 5 Minuten mit Vollgas fliegen. Ja muss alles getestet werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M@rek ()