777

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • volmi69 schrieb:

      Immer daran denken liebe Kopterfreunde und ..... Fans... das musste sein totl

      Metro = ^^ Nettopreis
      Richtig, krieg ich bei meiner Steuererklärung aber wieder raus. ^^
      Gruss
      Wilfried
    • Hallo Michael!

      Alles richtig !
      Die Zuverlässigkeit und Leistung unter Last, des einzelnen Triebwerkes hat sich um das Vielfache verbessert. Deshalb dürfen die Ausweich-Flughäfen weiter auseinander liegen. Seitdem können die Atlantik-Routen besser beflogen werden, weil die Entfernung bis zum Festland größer sein darf. Ein Triebwerk hat genug Leistung um ein full hous in die Luft zu bekommen. Das bedeutet 100% Redundanz.

      Und trotzdem ist die Sicherheit der Wirtschaftlichkeit unterjocht (vielleicht auch bei unseren Spielzeugen?).

      Bei prof. Film-Drohnen geht es auch um Vibrationen. Wo du nun schon Namen nennst, DJI baut auch Hexacopter.

      Das Klappsystem ist eine tolle Sache, sollte auch bei anderen Drohnen verbaut werden (Patentfrage?).

      Das mit dem Platz in Luft ist allerdings unschlagbar. Jetzt wissen wir auch warum sich die H's auf dem Treffen so unmöglich verhalten haben, - PLATZANGST- !!

      peace:-)
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • MST schrieb:

      Jetzt frage ich in die Runde: Wer kennt denn wieviel Crah´s bei unseren Dröhnchen durch einen Motorenausfall?

      Irgendwann wird ein Motor oder ein ESC verrecken, dass ist jetzt nicht ungewöhnlich und nur eine Frage der Zeit.
      Für wie viel Laufstunden die Motoren bzw. Kupferwicklungen und Lager ausgelegt sind wissen wir alle nicht und die Bauteile der ESCs sind sicherlich auch keine High End Produkte und selbst da gibt es Ausbrecher. Das Wort Warenendkontrolle wird im Chinaland wahrscheinlich auch nicht so hoch aufgehangen wie wir es gewöhnt sind und es ist dann auch egal ob DJI, Yuneec ..... auf dem Firmenschild steht.

      Was können wir machen?
      Hinschauen und hinhören was unser Kopter macht. Mal händisch die Props drehen, auf Lagerspiel achten, auf ungewöhnlich Geräusche achten.
      Bei den ESCs sieht das etwas anders aus, die sterben schnell und leise. Wenn man Glück hat, so man da von Glück reden kann, sieht man ein Qualmwölkchen.

      Da sieht es bei einem Hexa natürlich etwas besser aus denn der fällt nicht wie ein Stein vom Himmel. Und glaubt mir, dass mit dem vom Himmel fallen geht so was von schnell da glaubt man man steht im falsch Kino.
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Bernd Q schrieb:

      MST schrieb:

      Jetzt frage ich in die Runde: Wer kennt denn wieviel Crah´s bei unseren Dröhnchen durch einen Motorenausfall?
      Das Wort Warenendkontrolle wird im Chinaland wahrscheinlich auch nicht so hoch aufgehangen wie wir es gewöhnt sind und es ist dann auch egal ob DJI, Yuneec ..... auf dem Firmenschild steht.

      Was können wir machen?


      Da sieht es bei einem Hexa natürlich etwas besser aus denn der fällt nicht wie ein Stein vom Himmel. Und glaubt mir, dass mit dem vom Himmel fallen geht so was von schnell da glaubt man man steht im falsch Kino.
      Wie wahr Bernd :thumbup:
      Gruß Lutz
    • Bernd Q schrieb:

      Irgendwann wird ein Motor oder ein ESC verrecken, dass ist jetzt nicht ungewöhnlich und nur eine Frage der Zeit.
      Schneller sind da aber die Hersteller mit neuen Spielzeugen die wir uns Deppen dann immer wieder kaufen.
      Stmmt´s ? :D :D wink1;.

      Im Modellbau habe ich noch keinen Bürstenlosen Motor verrecken sehen, auch nach Jahren und seeehr viel Flugzeiten nicht.
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • MST schrieb:

      Bernd Q schrieb:

      Irgendwann wird ein Motor oder ein ESC verrecken, dass ist jetzt nicht ungewöhnlich und nur eine Frage der Zeit.
      Schneller sind da aber die Hersteller mit neuen Spielzeugen die wir uns Deppen dann immer wieder kaufen.Stmmt´s ? :D :D wink1;.

      Im Modellbau habe ich noch keinen Bürstenlosen Motor verrecken sehen, auch nach Jahren und seeehr viel Flugzeiten nicht.
      man muss bei den Motoren zwischen Innen- und Aussenläufern unterscheiden.
      Die Innenläufer sterben relativ schnell an thermischer Überlastung. Bei den Flugmodellen werden Aussenläufer eingesetzt wo das Problem fast kein Thema ist.
      Bei meinen Blade 350 hatte ich einen Propellerbruch, gelandet ist er auch, nur viel viel viel zu schnell. :D
      LG Barny
    • Barny schrieb:

      MST schrieb:

      Bernd Q schrieb:

      Irgendwann wird ein Motor oder ein ESC verrecken, dass ist jetzt nicht ungewöhnlich und nur eine Frage der Zeit.
      Schneller sind da aber die Hersteller mit neuen Spielzeugen die wir uns Deppen dann immer wieder kaufen.Stmmt´s ? :D :D wink1;.
      Im Modellbau habe ich noch keinen Bürstenlosen Motor verrecken sehen, auch nach Jahren und seeehr viel Flugzeiten nicht.
      man muss bei den Motoren zwischen Innen- und Aussenläufern unterscheiden.Die Innenläufer sterben relativ schnell an thermischer Überlastung. Bei den Flugmodellen werden Aussenläufer eingesetzt wo das Problem fast kein Thema ist.
      Bei meinen Blade 350 hatte ich einen Propellerbruch, gelandet ist er auch, nur viel viel viel zu schnell. :D
      LG Barny
      Öhmm..der Mavic & Co hat doch aus Außenläufer...oder stehe ich auf dem Schlauch? mh ?(
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Barny schrieb:

      hab ich doch geschrieben, bei Flugmodellen, oder hat Dein Mavic Räder?
      jajajajajaja....sorry......is ja guuut.
      ;( peace:-) lol
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Es gibt einige Leute die mich nicht mögen wegen dem was ich sage. Jetzt stellt Euch mal vor die würden wissen was ich denke!
    • Bernd Q schrieb:

      MST schrieb:

      Jetzt frage ich in die Runde: Wer kennt denn wieviel Crah´s bei unseren Dröhnchen durch einen Motorenausfall?
      Irgendwann wird ein Motor oder ein ESC verrecken, dass ist jetzt nicht ungewöhnlich und nur eine Frage der Zeit.
      Für wie viel Laufstunden die Motoren bzw. Kupferwicklungen und Lager ausgelegt sind wissen wir alle nicht und die Bauteile der ESCs sind sicherlich auch keine High End Produkte und selbst da gibt es Ausbrecher. Das Wort Warenendkontrolle wird im Chinaland wahrscheinlich auch nicht so hoch aufgehangen wie wir es gewöhnt sind und es ist dann auch egal ob DJI, Yuneec ..... auf dem Firmenschild steht.

      Was können wir machen?
      Hinschauen und hinhören was unser Kopter macht. Mal händisch die Props drehen, auf Lagerspiel achten, auf ungewöhnlich Geräusche achten.
      Bei den ESCs sieht das etwas anders aus, die sterben schnell und leise. Wenn man Glück hat, so man da von Glück reden kann, sieht man ein Qualmwölkchen.

      Da sieht es bei einem Hexa natürlich etwas besser aus denn der fällt nicht wie ein Stein vom Himmel. Und glaubt mir, dass mit dem vom Himmel fallen geht so was von schnell da glaubt man man steht im falsch Kino.
      Mein lieber Bernd

      Eigentlich möchte ich Dir recht geben, kann es dann aber doch nicht.
      Die Zeiten als es aus China nur "billig Ware" oder Plagiate gegeben hat, sind lange vorbei.

      Heute wird z.b in China sehr viel Sicherheitsrelevante Sicherheit IT Technik hergestellt welcher der Berühmten "DIN wertgeschätzten Made in Germanie" Ware in nichts nachsteht.
      Und wenn ich dann so manche Dinge aus "D* in den Händen halte fühle ich mit zu den Zeiten zurückversetzt als in China nur Billig Schrott hergestellt wurde.

      Es gibt halt auch sehr viel B und C Ausschussware und die Bezieher haben damit dann die Möglichkeit ihren Gewinn zu maximieren.

      Aber das wird nicht nur dort gemacht, sondern auf der ganzen Welt. Auch in Deutschland oder Schweiz.
      Leider sehen wir als Kunde nicht ob nun A oder B Teile verbaut wurden, wobei sarkastisch gesagt es die Zeit regeln wird, siehe Yuneec, der dumme dabei ist leider immer der Kunde.

      Lieben Gruss
      Mike
    • Barny schrieb:

      MST schrieb:

      Bernd Q schrieb:

      Irgendwann wird ein Motor oder ein ESC verrecken, dass ist jetzt nicht ungewöhnlich und nur eine Frage der Zeit.
      Schneller sind da aber die Hersteller mit neuen Spielzeugen die wir uns Deppen dann immer wieder kaufen.Stmmt´s ? :D :D
      man muss bei den Motoren zwischen Innen- und Aussenläufern unterscheiden.Die Innenläufer sterben relativ schnell an thermischer Überlastung. Bei den Flugmodellen werden Aussenläufer eingesetzt wo das Problem fast kein Thema ist.
      Dem muss ich widersprechen
      Im Modellbau werden sehr wohl Innenläufer eingesetzt .
      Hotliner, Heli's, RC Car's Boote
      Und bei richtiger Auslegung verrecken die auch nicht .

      Im Copter laufen die Motoren zum größten Teil in Teillast bei niedriger Drehzahl und niedriger Stromaufnahme.

      Ein Sache stört mich bei RTF Modellen grundsätzlich und zwar die Auslegung des Systems
      Da werden Motoren verbaut mit einer Max Stromaufnahme zb von 15 Ampere zusammen mit Reglern die ebenfalls Max 15 Ampere abkönnen und dazu Akkus die nur mit 10 C belastet werden können
    • Hallo Buma,
      ich meinte auch nur den Modellbaubereich. Die richtige Motorauslegung ist natürlich eine Grundvoraussetzung für eine lange Lebensdauer. Aber gerade im Car- und Speedbootbereich werden die Motoren im Grenzbereich betrieben und da ist die thermische Belastung bei Innenläufern sehr hoch. Da der Rotor bei Innenläufern mit den Neodynmagneten bestückt ist und diese bei ca. 140-150 Grad schlagartig ihren Magnetismus verlieren.
      Das bei aktuellen Flug + Heli Modellen noch Innenläufer eingesetzt werden ist eher unwahrscheinlich.

      LG Barny