Absturz Typhoon H+ - plötzlicher Spannungsabfall nach 3min

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Absturz Typhoon H+ - plötzlicher Spannungsabfall nach 3min

      Hallo Leute

      ich bin neu hier im Forum und auch seit kurzem erst Besitzer eines Typhoon H+.
      (Erfahrungen mit Coptern ist aber schon seit über 5 Jahren reichlich vorhanden)

      Der Copter wurde erst vor gut 2 Monaten gekauft.
      Er hat nun ca. 30-40 einwandfreie Flüge hinter sich.

      Am Wochenende dann allerdings die Totalkatastrophe!

      Der Copter hatte mitten im Flug nach ca. 3min einen Totalausfall bzw. hat sich kurzzeitig komplett abgeschaltet. Was zu einem Absturz aus ca. 50m Höhe führte.
      Der Schaden ist enorm. Kamera zerbrochen, Landebeine ab. Motoren teilweise ab. Gehäuse gebrochen, ect.
      Denke das wird ein Totalschaden sein.
      Es wurden an dem Tag 2 Akkus geflogen. Der 1. Flug funktionierte wie alle vorherigen Flüge ohne Probleme und reibungslos. Der Typhoon H Plus wurde gelandet, abgeschaltet, 1. Akku entfernt und den 2. Akku eingesteckt sowie den Copter angeschaltet. Die Steuerung blieb während dieser Zeit durchgehend angeschaltet. Als sich der Copter sauber initialisiert hatte wurde abgehoben. Es wurden 1-2 Aufnahmen geschossen. Gerade als wir den Copter für ein weiteres Bild neu positionieren wollten ging er plötzlich von alleine in der Luft aus und fiel zu Boden.
      An der Absturzstelle angekommen haben teilweise noch LEDs geleuchtet. Aus Sicherheitsgründen haben wir den Akku sofort entfernt.
      Wir haben die Logfiles bereits gesichert und ausgelesen. Darin (Das File befindet sich anbei hochgeladen) geht für uns hervor, dass der Typhoon H Plus mitten im Flug nach ca. 3min einen Spannungsabfall hatte. Logfile ca. ab Zeile 9509. (rot markiert) Dort sank die Spannung von 16,2V auf 10V und dann auf 5V. Was wohl zu einem Abschalten in der Luft geführt hat. Der Akku war wie an der Spannung zu erkennen ist natürlich vollgeladen. Nach dem Absturz (Reboot?) ist wieder eine Spannung von über 16V im Logfile zu sehen. Wie kann so etwas passieren? Den Akku haben wir bereits geprüft. Dieser hat im Moment noch eine Gesamtspannung (ohne Last) von 17,1V. Die Einzelzellenspannung beträgt bei allen Zellen gleichmäßig 4,28V. Der betroffene Akku ist mit („Absteller / Absturz“ beschriftet) Damit möglichst viel nachvollzogen werden kann haben wir nach dem Absturz weder die Akkus geladen, noch die Steuerung geladen. Alles blieb bis auf das Auslesen der Logfiles unverändert.

      Der Copter geht morgen inkl. RMA an Yuneec raus.
      Ich wollte nun ggf. hier zusätzlich ein paar Infos einholen, ob solche Fälle beim H+ schon bekannt sind. Der Copter ist erst 2 Monate alt und wurde vor ca. 4 Wochen via Update auf die neueste Software-Version gebracht.

      Was mir noch auffällt, bzw. jetzt nach dem Crash sichtbar ist, an den Akkus hat sich am Pluspol das matte Plastik schon leicht ins glänzende verfärbt?
      Hier scheint es mal gut warm geworden zu sein. Evtl. zu hoher Übergangswiderstand an den Kontakten?
      Evtl. könnte das ein Indiz sein?

      Da ich seit über 20 Jahren Modellflieger von Großmodellen bin, bin ich nicht ganz unbedarft, was die Technik betrifft, dennoch könnten sich die Profis hier ja mal das Logfile ansehen.

      Vielen Dank und viele Grüße
      Martin
      Dateien
    • Hallo und willsh:-) willkommen bei uns Martin!!!

      Tut mir sehr leid was da passiert ist !!! Sowas ist immer ein Schockmoment und man kann hinterher nur froh sein das keiner sonst zu Schaden gekommen ist.

      Was die Ursache angeht, so zieht sich das mittlerweile wie ein roter Faden durch die Yuneec-Drohnen (ausser Mantis).
      Erst letztes Jahr haben auch ein paar Q500 dieses Pahänomen gezeigt. Beim Typhoon H ist das auch schön öfter aufgetreten.
      Es gibt nun verschiedene Spekulationen, ob dies nun die Accus oder eine zu sensibele Elektronik im Kopter schuld ist.
      Nicht genaus weis man aber nicht.....
      Ich pers. habe schon von ettlichen solcher Vorfälle gehört, und auch in den Foren gibt es da immer mal wieder Berichte.

      Wie gesagt, ist aber ein konkreter Fehler nach meinem Wissen bis heute nie gefunden worden.

      Ich persönlich würde das Problem eher auf die Acccus bzw. deren Anschlüssen vermuten.
      Dahingehend hatte ich auch schon sehr ungute Erfahrungen machen müssen.
      Anschlüsse verbogen, kein genauen Sitz mehr, Verbrannt..etc. etc.
      Und das beim Q500 und auch beim Typhoon H.

      Auch hatte ich 2 mal das Problem das bei recht neuen Accus ( etwa 7 Wochen/ ca 9 Ladungen mit original Ladegeräten) diese schon nach 2 min Flug komplett eingebrochgen sind ( im Sommer)
      Ich habe die Accus nach Beobachtung entsorgt, obwohl nach 2 weiteren Tests dieser Fehler NICHT mehr aufgetreten ist.... :!: dep:- kah kah
      Danach hatte ich mit ettlichen Accus das Problem gar nicht mehr.
      Mir schien und scheint es so als ob es ein Lotterie ist ob man einen guten Kopter und Accu bekommt oder nicht.
      Da Yuneec ja eher bekannt für einige Fehler ist, kann man aber auch nicht ausschließen das es sich um ein grundsätzliches Problem der Hardware oder Software handelt.

      Ich habe mich ja schon lange von allen Yuneec Produkten getrennt, da mir der Kram einfach zu gefährlich und viel zu überteuert für die schlechten Leistungen.
      Meine Erfahrnung und Meinung.

      Viel Spaß bei uns, und keine Angst...hier wird keiner diffamiert wegen Seiner Meinung, und es gibt auch keine "Fangruppen" ;)
      Grüße
      Michael

      (PS: mit Großmodellen kenn ich mich auch aus ;) rcflug )
      Michael :)
      Zeige einem schlauen Menschen einen Fehler und er bedankt sich.Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er beleidigt dich. wink1;.
      Ständig zwingt man mich Dinge zu tun, wozu ich eigentlich gar nicht geeignet bin. Zb. .... nett zu dummen Menschen zu sein.
    • Hallo Martin,
      da sage ich doch mal: Ich fühle mit dir, weil mir ähnliches mit meinem Yuneec Q500 4K passiert ist. Ich hatte einen Totalausfall des Flight Controller und nachdem der Bursche auf der Erde lag ist der FC plötzlich wieder hochgefahren. War eine sehr merkwürdige Sache damals. Zum nachlesen

      Den Burschen nach Yuneec schicken ist hier genau der richtige Weg.
      Danke für das Hochladen der Datei, kannst du bitte mal den kompletten Ordner "FlightLog" hochladen.

      Hier mal das Video zu meinem Absturz:
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Ich habe einen TH 480 ohne + und bei dem sehen die Log's etwas anders aus.

      Es sieht nach der Stromverteilung aus, schon in der ersten Sekunde beim Einschalten werden nur 5V angezeigt. Merkwürdig, keine Error-Flags und durchgehend Motorstatus 255 (alles ok). Selbst beim fMode wird nur 5 angezeigt (beim TH 480 sieht man das Initialisieren/Motorstart und in welchem Mode geflogen wurde).

      In deinem Fall geht es wirklich darum , wo ist der Strom geblieben?
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Bernd Q schrieb:

      Den Burschen nach Yuneec schicken ist hier genau der richtige Weg.
      Danke für das Hochladen der Datei, kannst du bitte mal den kompletten Ordner "FlightLog" hochladen.
      Hallo Bernd,
      wenn ich Helmut richtig verstanden habe, sind das die FlightLog's. Oder sind sie mittlerweile mit sein Programm kompatibel?
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Ich habe ja noch nie Daten vom H Plus gesehen aber wenn ich die Anleitung von HE (Version 4.1) richtig gelesen habe dann sollten sich auch die FlightLogs vom H Plus in einem speziellen Ordner befinden. In dem Ordner müssten sich bis zu vier Dateien befinden welche wohl alle zur Auswertung benutzt werden. Der Ordner sollte üblicherweise die Bezeichnung FlightLog, Flight2Log oder FlyLog tragen (ist wohl Modellabhängig).

      Um das alles einmal selber probieren zu können würde ich gerne den gesamten Ordner haben.
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Hallo Leute

      Vielen Dank für eure Infos und Nachrichten.

      Anbei wie gewünscht noch der komplette Ordner Flight2log.
      Bereinigt bis auf den letzten Flug vom Wochenende, da die Dateien sonst alle zu groß werden würden.

      Wir gehen mittlerweile auch stark von einem Stecker-Verbindungs-Problem aus bzw. irgendwas mit der Stromversorgung.
      Aber nun heißt es abwarten, was Yuneec in KK dazu sagt.
      Ich bin gespannt und gehe sehr von einem kompletten kostenlosen Austausch gegen einen neuen Kopter aus.
      Alles andere würden wir nicht akzeptieren.
      Denn das kann es ja nun wirklich nicht sein. Knapp 2 Monate alt und fällt ohne zutun vom Himmel :(

      Wichtig ist aber auch eine Erklärung des Problems, denn so kann man eigentlich nicht mehr guten Gewissens fliegen.
      Vor allem nicht im gewerblichen Bereich. Bisher waren wir mit dem H+ super zufrieden. Er tat genau das was er sollte.
      Es wurden schon sehr schöne Videos und auch Bilder gemacht.
      Soll es bitte einfach wieder sein :)

      Gruß
      Martin
      Dateien
    • Der FC ist auch jedes mal mit abgestürzt und hat keine Baro. oder sonstige Werte (GPS/hSpeed/vSpeed usw.) verarbeiten können und die anschließenden Daten standen in keiner Referenz.


      5,0V 9:13:01 --->Höhe 2,20 m bis 9:13:08 danach Höhe 0,12 m / in der vergangenen Zeit alles auf null.

      10,4V 9:15:07 Beginn Spannungseinbruch
      5,0V 9:15:09 --->Höhe 51 m bis 9:15:16 danach Höhe -49 m / in der vergangenen Zeit alles auf null (rechnerisch ein rasanter Abstieg, 100 m in 7 Sekunden).

      Ob es möglich ist das der Flieger berechnet hat, dass er schon am Boden steht? Glauben tu ich es nicht, aber es ist Yuneec.
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas
    • Hmm, bei 09:13:01 kommt es zu einem ersten kurzen Spannungszusammenbruch von 15,4 auf 5,0 Volt .GPS und Höhenmessung fällt aus. Die IMU hat einen kurzen Aussetzer (Bild 1). Um 09:13:02 ist die Spannung wieder bei 17,2 Volt (Bild 1). Bei 09:13:08 ist GPS wieder da, die Höhenmessung fehlt weiterhin (Bild 2). Bei 09:14:28 ist die Höhenmessung so langsam wieder da (Bild 3). Bei 09:15:09 bricht die Spannung erneut auf 5,0 Volt zusammen, gefolgt von den gleiche Begleiterscheinungen wie zuvor und das Schicksal nimmt bei einer Flughöhe von 51 m seinen lauf (Bild 4). Bei 09:15:10 ist die Spannung wieder bei 16,8 V aber da ist es für den H Plus wohl schon zu spät (Bild 4). Bild 5 zeigt ein Höhendiagramm mit LiPo Spannung, Bild 6 die Achsbewegungen des Kopters.
      Auch für mich sieht das nach einem defekten Akku aus und somit sollte Yuneec das Fluggerät inklusive Akku ersetzen. Ich drück dir mal die Daumen.

      Bild 1.jpg
      Bild 1

      Bild 2.jpg
      Bild 2

      Bild 3.jpg
      Bild 3

      Bild 4.jpg
      Bild 4

      Bild 5.jpg
      Bild 5

      Bild 6.jpg
      Bild 6
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.
    • Merkwürdig bleibt nur, dass es kein Error Flag gibt. Lange genug war der Moment. Und auch der Motorstatus 255 ohne Änderung ist ein Rätsel.

      Wäre der Kopter ins Wasser gefallen hättest du nichts zum Umtauschen.

      Glück gehabt.jpg
      Gruß
      Wolfgang

      "Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen" Alexander Dumas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von n.-perry ()

    • Hallo Leute

      Vielen Dank für Eure Infos.

      In den Logs ist zu beachten, dass dieses File 2 Flüge beinhaltet.
      (Die ST16s wurde beim Akkuwechsel nicht ausgeschaltet, daher hat sie kein neues File begonnen)
      Bei 09:13:01:803 bin ich nach dem 1. Akku gelandet und habe den Copter ausgeschalten.
      Dann den 2 Akku gesteckt und Copter wieder gestartet.
      Daher dann auch bei 09:13:02:670 wieder die volle Spannung von 17V im Log.


      Leider heißt es nun erstmal abwarten, was KK zu dem Ganzen sagt.


      Mit welchem Tool habt ihr das alles so schön grafisch und auch via Google-Maps/Earth dargestellt?
      Gibts dazu evtl. einen Link oder ein Tutorial?

      Danke

      Gruß
      Martin
    • Kein Thema. Der Dank gebührt Helmut Elsner der dieses Tool für die Yuneec Q Reihe entwickelt hatte und es dann immer weiter ausgebaut hat.
      Ich war nur der Postbote.
      Gruß - Bernd
      Einer der letzten Q500 4K Flieger und einer von 5 aus der Selbsthilfegruppe ;)
      Man muss sich die Menschen aussuchen
      die einem auf die Nerven gehen dürfen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bernd Q ()